Brigitte Kantz

Brigitte Kantz

Heilpraktikerin, Hakomitherapeutin, Lehrerin für Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Alter Mühlenweg 16
44139 Dortmund
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Europäisches Zertifikat für Psychotherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Mitgliedschaften

  • European Association for Psychotherapy
  • Freie Heilpraktiker e.V.
  • MBSR-MBCT Verband
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

1988-1991 berufsbegleitende Fortbildung in Gestalttherapie
1993-1998 Ausbildungen in Hakomi-Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie und Hakomi-Interpersonal
1999-2004 Ausbildung in Craniosacraler Therapie
2007-2010 Fortbildung in Traumatherapie bei Manuela Mischke-Reeds, Lehrtherapeutin und Hakomitrainerin am Institute San Francisco/USA
2008-2009 Ausbildung zur MBSR-Lehrerin (Stressabbau durch Achtsamkeit) nach Prof. Dr. Jan Kabat-Zinn bei Dr. Linda Lehrhaupt
2010 Ausbildung als Kursleiterin für MBCT (Mindfulness-Based Cognitive Therapy, ein Trainingsprogramm zur Rückfallprophylaxe bei Depressionen)
mit Petra Meibert, Prof. Mark Williams u.a.
2014 Ausbildung als Kursleiterin für MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) mit Frits Koster und Eric van den Brink
2017 Fortbildung Quick Remap (meridianbasierte Psychotherapie)
Vielfältige Fortbildungen in den Bereichen Körpererfahrung, Meditation und Aikido

Arbeitsschwerpunkte

Heutige Arbeitsschwerpunkte bilden die Erfahrungsorientierte Körperpsychotherapie sowie Kurse, Kompaktseminare und Fortbildungen im Bereich achtsamkeitsbasierter Verfahren.

Weiteres

"Gehirn und Körper sind untrennbar miteinander verbunden, nicht nur anatomisch, sondern auch durch ihre gemeinsame Entwicklungsgeschichte. Und weil die im Laufe des Lebens gemachten Erfahrungen immer auf beiden Ebenen, im Gehirn und im Körper strukturell verankert sind, bleibt jede psychotherapeutische Intervention, die den Körper nicht mit einbezieht, nur eine Teilbehandlung."

Gerald Hüther, Prof. für Neurobiologie


Oft sind es Lebens- oder Beziehungskrisen oder auch immer wiederkehrende Konflikte und soziale Ängste, die uns an einem Punkt in unserem Leben innehalten lassen, mit dem Wunsch etwas zu verändern und Hilfe zu suchen. Derartige zentrale Lebensthemen haben ihre eigene Geschichte und ziehen sich zumeist wie ein roter Faden durchs Leben. In der Einzeltherapie wird Raum geboten für die intensive Beschäftigung mit den jeweiligen Themen und Problemen der Klientin.
Ich arbeite auf der Grundlage der Hakomi-Methode, einer tiefenpsychologisch fundierten erfahrungsorientierten Körperpsychotherapie und der Gestalttherapie sowie mit Methoden, die auf Erkenntnissen der Neuropsychologie und Bindungsforschung beruhen und bei Menschen mit Traumatisierungen die Fähigkeit zur Selbstregulation und Selbstberuhigung erweitern. Weitere Informationen zu den von mir verwendeten Methoden finden Sie unter www.hakomi.de sowie unter www.gestalt.de.

Sofern es überhaupt möglich ist von einem 'Ziel' der Therapie zu sprechen, versuche ich, in meiner Arbeit Frauen darin zu unterstützten, sich selbst besser kennen zu lernen und zu verstehen, versteckte eigene Kräfte, Ideen und Potentiale wiederzuentdecken und damit ihre ganz persönlichen Wege aus aktuellen oder chronischen Problemsituationen zu finden.

Termine

Wenn sie sich für eine Therapie bei mir interessieren und weitere Informationen wünschen, können Sie mich gerne anrufen und ein unverbindliches, persönliches Erstgespräch vereinbaren. Auf diese Weise können Sie auch erfahren, ob „die Chemie stimmt“, eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine konstruktive Zusammenarbeit.
Meine Telefonzeiten : Dienstag und Donnerstag zwischen 9.00 bis 10.00 Uhr.

Termine: 'Stressbewältigung durch Achtsamkeit'

Nächster 8-Wochen-Kurs: Beginn 07.10.2019
Stressbewältigung durch Achtsamkeit – MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) ist eine wissenschaftlich anerkannte und wirksame Methode, Stress abzubauen und körperliches und geistiges Wohlbefinden zu fördern.
Termine: 8 Treffen montags von 18.30-20.30 Uhr vom 07.10.-09.12.2019 (nicht am 21.10. und 11.11.2018) sowie am Samstag den 30.11.2019 von 10.00-16.00 Uhr
Anmeldung: www.kobi.de

Bildungsurlaub: Stressbewältigung durch Achtsamkeit im Berufsalltag
22.-27.09.2019
Seefeld, Jadebusen
Anmeldung: Bildungsforum Lernwelten

Bildungsurlaub: Achtsamkeit in der Beratung
09.-13.09.2019 im Kobi Dortmund
Anmeldung: www.kobi.de

Bildungsurlaub: Stressbewältigung durch Achtsamkeit im Berufsalltag
11.-15.11.2019 im Kobi Dortmund
Anmeldung: www.kobi.de

Bildungsurlaub: Stressbewältigung durch Achtsamkeit im Berufsalltag
30.03.-04.04.2020
Nordseeinsel Spiekeroog
Anmeldung: Bildungsforum Lernwelten

Bildungsurlaub: Stressbewältigung durch Achtsamkeit im Berufsalltag
11.-15.05.2020 im Kobi Dortmund
Anmeldung: www.kobi.de

Bildungsurlaub: Stressbewältigung durch Achtsamkeit im Berufsalltag
30.08.-04.09.2020
Seefeld, Jadebusen
Anmeldung: Bildungsforum Lernwelten

Einzeltrainings in 'Stressbewältigung durch Achtsamkeit' nach Vereinbarung


MBCT (Mindfulness-Based Cognitive Therapy), Trainingsprogramm zur Rückfallprophylaxe bei Depressionen
Nächster 8-Wochenkurs: auf Anfrage
Info und Anmeldung unter www.dortmund-mbsr.de oder 0231/102824




Nähere Informationen zu MBSR und MBCT finden Sie auf meiner homepage unter www.dortmund-mbsr.de


19257
Seitenaufrufe seit 23.02.2005
Letzte Änderung am 18.06.2019