Isa Julgalad

Dipl.-Psych. Isa Julgalad

Systemische Therapie Privatpraxis (EMDR)

Sellostraße 28
14471 Potsdam Potsdam
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Approbation Systemische Therapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Bahn BKK, BKK MKK, BKK VBU

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Integrative Therapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Schematherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • Mitglied im Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten
Persönliches Profil

Systemische Einzeltherapie

Entwickeln Sie mit mir in der Therapie individuelle Wege, Fähigkeiten, Einsichten und Herangehensweisen. Erleben Sie sich dabei, wie Sie beginnen Ihr Innenleben zu verstehen, begreifen und beeinflussen zu können.
Die einzige Möglichkeit vorwärts zu kommen, ist Schritt für Schritt anzufangen und bewusst voran zu schreiten.

Systemische Therapie bedeutet mit Gefühlen zu arbeiten und einen direkten Zugang zu dem zu bekommen, was stärkt oder belastet.

Eine sanfte Herangehensweise bewirkt, dass wir zielsicher Problem und Lösung angehen. Die Arbeit hat einen Gegenwartsbezug und die Vergangenheit kommt dann ins Spiel, wo es erforderlich oder gewünscht ist.

Systemische Therapie heißt mit dem in der Therapie zu arbeiten, was da ist.
Dabei beziehe ich mich auf etwa Virginia Satir, eine der prägendsten Persönlichkeiten in der Entwicklung Systemischer Therapie.
*Die Freiheit zu sehen und zu hören und zu fühlen, was ist, anstatt zu das was war oder sein wird.
* Die Freiheit zu fühlen, was wirklich gefühlt wird, anstatt nur was gefühlt werden sollte.
* Die Freiheit das zu sagen, was Du selbst fühlst anstatt zu sagen, was erwartet wird.
* Die Freiheit zu bitten, was gebraucht wird anstatt nur auf Erlaubnis zu warten.
* Die Freiheit etwas zu wagen, das im Einklang mit den eigenen Bedürfnissen steht.

Es gibt verschiedene systemische Methoden, ihr Ziel ist Essentielles zu erkennen und erfühlen.

Therapie beginnen - eine mutige Sache um sich sicher durch die Stürme des Lebens zu navigieren

Es ist für einige Menschen schwierig sich vorzustellen eine Therapie anzufangen und gleichzeitig parallel noch ausreichend in Beruf und Privatem zu funktionieren. Es ist ein gut nachvollziehbar Grund, dass Sie vielleicht Angst hinsichtlich Kontrollverlust oder Überflutung haben, wenn Sie sich dem zuwenden, was Sie immer wieder beiseite schieben.
Zum Einen würde man nicht mit einem Schiff weiterfahren, wenn es ein kleines Loch hat. Es ist eben nicht die Erwartung, dass es durchhalten muss, bis es beim nächstem Seegang gefährdet ist, dass Sie das land nicht erreichen. Wir als Menschen gehen leider oft so mit uns um.
Natürlich eine Reparatur beim Schiff ist eine einmalige Sache und unemotional. Eine Therapie ist tatsächlich viel besser, sie sind Mitwirkende am Prozess. Sie können ansprechen und wir werden in der Therapie berücksichtigen, was das Leben von Ihnen fordert. Danach werden Sie sich vermutlich wieder mehr heil fühlen, ihrer Selbst bewusst und wenn Sie möchten lesen Sie ein paar mutmachende Worte im Logbuch meiner früheren Patienten anonym verfasst, die Kraft und Mut schenken im Prozess.

EMDR: Effektive Verarbeitung von Stress, Angst, Trauma und Belastungserlebnissen

Mit EMDR und Brainspotting verarbeiten wir zusammen ihre Belastungen und unbewusste Blockaden. Meist speichert der Körper frühkindliche oder traumatische Erfahrungen, die von Menschen zu diesem Alter oder Situation noch nicht komplett erfasst, gedanklich reflektiert (dazu sind Menschen und ihr Denken zu jung) oder integriert und geheilt werden können. Es ist auf lange Zeit für Menschen oft anstrengend das noch unverarbeitete stets zu regulieren und zu sich zu kontrollieren. Es können traumabezogene oder auch emotionale kleinere Flashbacks auftreten und sie merken vielleicht, dass sie in manchen Situationen getriggert werden können. Die Effektivität von EMDR ist der reinen Gesprächstherapie weit überlegen, die Studien dazu finden Sie im wissenschaftlichen Fachzeitschriften und im Netz. In einer sinnvollen Therapieplanung wird die Methode integriert und wenn Sie möchten erleben Sie es selbst. Falls die Methode oder vielleicht der Gedanke nun sich dem Haufen ihrer unverarbeiteten Gedanken zu stellen und diese zu verarbeiten Ihnen Angst macht, gibt es drei weitere Wege.
a) wir verwenden sanftere Methoden z.B. das etwas unbekanntere EMI, ein ähnliches Verfahren, ganz langsam und stärken Sie zuvor mit Ressourcen.
b) wir bereiten das Kennenlernen von EMDR sanft und langsam vor
c) wir arbeiten mit ihrem inneren Anteilen, insbesondere lernen sie sich im getriggerten Zustand besser zu versorgen. Dazu verwende ich das wissenschaftich evaluierte IFS-System von Richard Schwartz. Für ein besseres Verständnis ihrer emotionalen Reaktionen empfehle ich Pete Walkers Bücher, sein Wissen bezieht zahlreiche Klientenerfahrungen und unsere menschliche Komplexität mit ein. In der Therapie nutze ich das Expertenwissen aus der englischen Originalliteratur.


2524
Seitenaufrufe seit 06.09.2021
Letzte Änderung am 20.02.2024