Jana Waitz

Dipl.-Psych. Jana Waitz

Psychologische Psychotherapeutin

Mühlenstr. 41
33607 Bielefeld
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Hypnose
  • Kurzzeittherapie
  • NLP
  • Schematherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Spanisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • app: Bielefeld (Arbeitskreis niedergelassener psychologischer Psychotherapeuten)
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose e.V.
  • Psychotherapeutenkammer NRW
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

ES SIND KEINE FREIEN KAPAZITÄTEN FÜR THERAPIEPLÄTZE VORHANDEN.

"Jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise" - Joachim Ringelnatz.

Egal ob laut oder leise, mir ist es ein zentrales Anliegen gemeinsam mit Ihnen Ihren individuellen Behandlungsplan zu entwerfen. Hierbei ist es mir vorrangig wichtig, Sie im Hier- und Jetzt zu stabilisieren und zu stärken. Zudem suche ich mit Ihnen nach Ihren ganz persönlichen Ressourcen, denn häufig hat eine unliebsame Eigenschaft auch einiges an Vorteilen zu bieten. Ganz nach dem Motto: Jede Medaille hat zwei Seiten!

In einem weiteren Schritt ist es mir wichtig aktuelle Verhaltensmuster biografisch einzuordnen. Da meistens gerade die Verhaltensmuster, die sich schwer verändern lassen, nicht erst seit kurzem unsere Begleiter sind. Hierbei ist es mir auf Basis unserer menschlichen Grundbedürfnisse wichtig entschuldend zu arbeiten. Kinder sind Überlebenskünstler und so entstehen Verhaltensmuster -- als Bewältigung von Situationen um unsere Bedürfnisse zu befriedigen!

Meine Arbeitsweise beinhaltet klassische kognitiv-verhaltenstherapeutische Strategien, erweitert mit emotionsfokussierten Ansätzen z.B. aus der Schematherapie. Schlicht und ergreifend, da ich der festen Überzeugung bin, dass viel von unserem psychischen Leid dadurch entsteht, dass wir versuchen Gefühle zu vermeiden. Den Raum halte ich gerne für Sie, damit Sie sich voll und ganz auf sich selbst konzentrieren können!

Aktuell befinde ich mich in der Weiterbildung "Klinische Hypnose" bei der Milton Erickson Gesellschaft. Da ich schon seit meiner Kindheit mit Mentaltrainings vertraut bin und auch vor einigen Jahren den NLP Practitioner erlangt habe, glaube ich fest an die Kraft unseres Unterbewussten. Lassen Sie es uns gemeinsam nutzen!

Wohlwollende Wertschätzung, sowie Empathie und Echtheit sind für mich selbstverständlich. Ebenso wie Kommunikation auf Augenhöhe.

Kostenübernahme

AKTUELL KEINE KAPAZITÄTEN FÜR GESETZLICH VERSICHERTE, PRIVATVERSICHERTE ODER SELBSTZAHLER.

In der Regel übernehmen alle gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine psychotherapeutische Sprechstunde und 4 Probesitzungen à 50 Minuten. Das heisst für Sie, wir haben 5 Sitzungen um einander kennenzulernen und zu entscheiden, ob wir den Weg der Therapie gemeinsam gehen wollen.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, brauchen Sie für die Probesitzungen lediglich Ihre Versichertenkarte mitzubringen. Als Privatpatientin oder Privatpatient informieren Sie sich bitte vor Ihrem ersten Termin bei Ihrer Versicherung über Ihre individuellen Tarifbedingungen.

Die Probesitzungen wurden geschaffen um einander kennenzulernen. Wir wissen heute, dass die therapeutische Beziehung zentral in jeder Psychotherapie ist. Das heisst für Sie konkret, Sie müssen sich wohlfühlen und mir vertrauen können. Für mich heisst es, dass auch Sie mir sympathisch sind und ich den Eindruck gewinne, Ihnen helfen zu können. Sie werden Gelegenheit haben, mir Fragen zu stellen und sich einen Eindruck über meine Person und Arbeitsweise zu verschaffen. Ich möchte mit Ihnen herausarbeiten - Wo möchten Sie hin? Was haben Sie schon unternommen um Ihre Symptome zu bewältigen? Und, woran merken wir am Ende der Therapie, dass diese Ihnen was gebracht hat?

Ist die Indikation für eine Verhaltenstherapie gegeben und wollen wir einen Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse stellen erhalten Sie von mir den sogenannten Konsiliarbericht- diesen nehmen Sie bitte mit zu einer Ärztin oder einem Arzt. Mit dem Konsiliarbericht bescheinigt der Arzt, dass es keine somatischen Ursachen gibt, die die psychischen Symptome besser erklären bzw. kann er dann entscheiden, ob eine organische Behandlung zusätzlich zur Psychotherapie indiziert ist. Erst dann kann ein Antrag auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse gestellt werden.

Die Kostenübernahme erfolgt im Regelfall in mehreren Schritten. Bei gesetzlich Versicherten beantragen wir zunächst die Kurzzeittherapie 1 (12 Sitzungen), dann die Kurzzeittherapie 2 (weitere 12 Sitzungen). Anschließend fordert ihre Krankenkasse, dass ich einen ausführlichen Bericht verfasse, der an einen unabhängigen Gutachter übersandt wird. Dieser prüft dann, ob meine Behandlungsplanung zielführend ist. Im Regelfall führt dieser Weg zur Bewilligung weiterer 36 Sitzungen. Das maximale Behandlungskontingent der Verhaltenstherapie sind 80 Sitzungen, die mit einem weiteren Beantragungsschritt (+20 Sitzungen) anschließend erreicht werden können. Bei privat Versicherten ist dieser Weg und auch die Anzahl der Stunden, die im Jahr von Ihrer Krankenversicherung übernommen werden, von Tarif zu Tarif unterschiedlich. Erfragen Sie die Konditionen bitte vorab bei Ihrer Versicherung.

Wenn möglich kann ich für gesetzlich Versicherte eine psychotherapeutische Sprechstunde anbieten. Hierbei kläre ich ab, ob eine ambulante Behandlung indiziert ist, oder Ihnen andere Wege helfen können. Leider ist es anschließend an eine Sprechstunde nicht möglich auch einen Therapieplatz zu erhalten.

Vita

- 1986 geboren und aufgewachsen in Hannover
- 2003/04 Schüleraustausch mit dem Rotary Youth Exchange Program nach Santiago de Chile
- Abitur 2006
- 2006 bis 2013 Studium der Psychologie in Saarbrücken, Madrid und Dresden, Abschluss Diplom
- 2014 Divemaster Ausbildung (PADI) in Utila, Honduras
- 2014 Yoga Weiterbildung in San Marcos la Laguna, Guatemala
- 2013 bis 2018 Berufserfahrung als Coach, Beraterin und Psychologin im stationären Setting
- 01/16 bis 03/20 Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin im Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie in Berlin
- 01/18 - 11/20 ambulante psychotherapeutische Behandlungen an der Berliner Fortbildungsakademie für Psychotherapie und in der schematherapeutischen Praxis Karin Pogade
- 09/18 bis 05/19 Weiterbildung in CBASP (Clinical Analysis System of Psychotherapy) - einer Behandlungsform entwickelt für die Behandlung chronischer Depressionen
- 01/19 Trainerin für Stressbewältigung durch Achtsamkeit
- 04/19 - 11/20 Weiterbildung zur Gruppenpsychotherapeutin: Schwerpunkt Schematherapie
- 03/20 Approbation als psychologische Psychotherapeutin durch das LaGeSo Berlin
- 06/20 Kursleiterin für Yoga Nidra
- seit Januar 2021 Vertretung einer Praxis mit Kassenzulassung in Bielefeld
- seit Januar 2021 Privatpraxis in Bielefeld

Termine

Für Termine kontaktieren Sie mich im Regelfall telefonisch und hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Sollte ich freie Kapazitäten für eine Sprechstunde haben (hierbei handelt es sich um 1-3 Termine die zur diagnostischen Abklärung dienen) melde ich mich bei Ihnen zurück. Bitte haben Sie Verständnis, dass auch dies derzeit NICHT möglich ist, da meine Kapazitäten voll erfüllt sind und ich Ihnen auch keine Angabe machen kann, wann wieder Kapazitäten frei werden.

Von Anfragen per E-Mail bitte ich Sie abzusehen, da ich auf Grund der Vielzahl der Anfragen nicht in der Lage bin zu reagieren.

Herzlich, Jana Waitz


3591
Seitenaufrufe seit 18.01.2021
Letzte Änderung am 18.10.2021