Christa und Anna Hippenstiel

Christa und Anna Hippenstiel

Psychologische Psychotherapeutinnen Gemeinschaftspraxis

Grünewald 24
42327 Wuppertal
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Verband Deutsches Psychotherapeuten Netzwerk - Berufs- und Interessenverband psychotherapeutisch Tätiger
Persönliches Profil

Kontakt / Therapieplätze

www.praxis-hippenstiel.de

Grünewald 24
42327 Wuppertal

Tel: 0202/2988819
Fax: 0202/9796186
Email: mail@praxis-hippenstiel.de


Wir arbeiten nicht auf Warteliste, sondern nehmen dann Patienten auf, wenn ein Therapieplatz frei wird.

Die Gemeinschaftspraxis / Therapeutinnen

Christa M. Hippenstiel
Mein Arbeitsschwerpunkt liegt in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. Ich arbeite hauptsächlich mit Erwachsenen, aber auch mit Jugendlichen. Trotz aller Sorgen, Belastungen der Patienten, ist es für mich sehr wichtig, dass in der Therapie der Humor nicht fehlt. Er gibt dem Ganzen Schweren oft eine wohltuende Leichtigkeit.

Aus- und Weiterbildungen in: Tiefenpsychologie, EMDR, Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie, Systemische Familientherapie, Entspannungs- und Hypnotherapie

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anna Hippenstiel
Mein Arbeitsschwerpunkt liegt in der Verhaltenstherapie. Ich arbeite mit Erwachsenen. Besonders zu Hause fühle ich mich in der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT). Hierbei geht es im Grunde darum das Leben "anzunehmen" und mehr Zukunftsorientiert, aber auch an Ihren aktuellen Wünschen und Bedürfnissen zu arbeiten. Oft fließt eine Kombination aus klassischer Verhaltenstherapie und ACT in die Therapie mit ein.


Aus- und Weiterbildungen in: Verhaltenstherapie, Entspannungstherapie
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arbeitsschwerpunkte

Verschiedene Erkrankungsbilder:


Ängste / Angst:

- soziale Ängste (Ängste, in Gesellschaft von anderen Menschen, Angst etwas
falsch zu machen, von anderen Menschen abgewertet zu werden, sich peinlich
zu verhalten, rot zu werden, usw. Typische Gedanken: "Was denken die bloß
von mir?" )
- Selbstunsicherheit / Selbstwertproblematik
- Agoraphobie ( Vermeiden von Situationen aus Angst / in denen Flucht nur
schwer möglich ist oder Hilfe nicht schnell erreichbar z.B. Menschenmassen,
Alleine Reisen, Supermärkte)
- Angst, alleine zu sein
- Panik
- Angstanfälle
- Phobien ( Angst vor Orten/ ganz speziellen sozialen Situationen (bspw. Essen in
der Öffentlichkeit)Objekten/ Tieren - Spinnen, Hunde usw.)
- Generalisierte Angststörung ( betrifft meist sehr sorgfältige/ gewissenhafte
Menschen- viele & auch quälende Sorgen und Befürchtungen im Bezug auf
alltägliche Dinge. Typische Sorgenbereiche: Familie, Angehörige, Gesundheit,
Beruf und Zukunft.)

Burnout
- absolute Erschöpfung: körperlich, emotional wie auch geistig
- sich "ausgebrannt" fühlen
- das Gefühl "Ich kann nicht mehr"
- bei der kleinsten Kleinigkeit in Tränen ausbrechen
- Leistungsfähigkeit nimmt ab
- oft ausgelöst nach Phasen von hoher (Arbeits-) Belastung & Stress


Depression

- in unterschiedlichen Erscheinungsformen und Schweregraden z.B. nach
Lebenskrisen oder Burnout.

- depressive Stimmung
- keine oder wenig Freude empfinden können
- keine Lust/ Kraft/ Energie mehr zu Aktivitäten, die früher angenehm waren
- schnelle Ermüdbarkeit/ Müdigkeit auch bei alltäglichen Aktivitäten
- wenig Selbstvertrauen / Selbstwertgefühl
- Selbstvorwürfe und Schuldgefühle (gerade wenn diese nicht berechtigt sind)
- Gedanken an den Tod
- Konzentration ist Vermindert / Schwierigkeiten beim Erinnern (ungewöhnliche
Vergesslichkeit) &/oder Denken
- Schlafstörungen
- Appetitverlust oder großer Appetit in einem ungewöhnlichen Ausmaß



Posttraumatische Belastungsstörung / nach Trauma
- nach einem Ereignis von besonderer Bedrohung / katastrophalen Ausmaß
- Beobachtung von einem sehr schlimmen Ereignis
- Sehr belastende Erinnerung an das Ereignis
- beslastendes Wiedererleben des Traumas
- Albträume von dem Ereignis
- Alles was an das Ereignis erinnert, wird wenn möglich vermieden
- Unfähigkeit sich an das Ereignis vollständig zu erinnern
- sowie: Anspannung, Schlafstörungen, Reinzbarkeit, Wutausbrüche,
Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhte Aufmerksamkeit und
Schreckhaftigkeit.


Zwänge
- Kontrollzwänge (Kontrolle z.B. mehrfach von elektrischen Geräten,
Wasserhähnen, Türen, Fenster, Auto usw. in einem erheblichen Ausmaß)
- Waschzwänge (ständiges Hände waschen, duschen, Kleidung waschen usw.)



Psychosomatischen Erkrankungen


Sie können sich aber auch gerne bei anderen Fragen an uns wenden.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weiteres

Therapiedauer:
Kurzzeittherapie und Langzeittherapie sind möglich- je nach Schweregrad der psychischen Probleme. Die Kosten einer Psychotherapie werden i.d.R. von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen.

------------------------------------------------------------------------------------------
Beratung:
In der Beratung geht es um oft um konkretere Probleme z.B. ein Problem mit einem Arbeitskollegen/ Freund/ Freundin usw.

Aber auch um Themen wie z.B. Wie kann ich generell mein Leben verbessern? Welche Wünsche habe ich und wie kann ich diese umsetzen? usw.

Wir bieten Beratung bei allen Lebensproblemen und Schwierigkeiten an, die nicht unter dem unter den Begriff psychische Störung fallen.

Da Beratungen nur wenige Termine in Anspruch nehmen, ist es meist möglich zeitnah einen Beratungstermin anzubieten.

-------------------------------------------------------------------------------------

Abrechnung:
Alle gesetzliche Krankenkassen
Privat- Patienten
Selbstzahler


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Aufsichtsbehörde:
Landespsychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen, Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf

Berufsbezeichnung: Psychologische Psychotherapeutin, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Kammer: Landespsychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen, Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf

Verliehen durch: Bundesrepublik Deutschland/ NRW

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen: Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz - PsychThG) v. 16.06.1998 (BGBI. I S. 1311) zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBI. I S. 1946, 1996)

Regelungen einsehbar unter:
http://www.bptk.de/recht/gesetze-verordnungen.html
http://www.gesetze-im-internet.de/psychthg/

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

9733
Seitenaufrufe seit 06.10.2014
Letzte Änderung am 25.07.2019