Yvonne Hild

Yvonne Hild

Analytische und tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapeutin

Bismarckstr. 45
70197 Stuttgart
Stichpunkte

Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Psychoanalyse
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland e.V.
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Ich bin analytische und tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin sowie Säuglings-Kleinkind-Elternpsychotherapeutin.

Ich biete:
* Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie (SKEPT) für Säuglinge und Kleinkinder von 0-3 Jahren sowie deren Eltern
* Kinderpsychotherapie in unterschiedlichen Therapieformen (z.B. Analytische Therapie oder tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) für Kinder ab 3-13 Jahren. Möglich als Spieltherapie oder Gespräch
* Jugendpsychotherapie ab 14-21 Jahren bzw. über das 21. Lebensjahr hinaus, bis die Therapie beendet ist in unterschiedlichen Methoden und Verfahren (z.B. Psychoanalyse, Gespräch, kreative Gestaltmethoden, Sandspieltherapie)
*Begleitende Elternarbeit in der Regel nach jeder 4. Stunde des Kindes. Bei der Behandlung Jugendlicher kann die Behandlung auch ohne Elternbegleitung stattfinden

Kostenlose Behandlung

Die Behandlung ist im Bedarfsfall für Sie kostenfrei. Sie wird von der Krankenkasse (ihrer gesetzlichen Krankenversicherung) und in der Regel auch von Privatversicherungen und Beihilfeversicherungen übernommen.

Kontakt

Bitte nutzen Sie für Neuanmeldungen meine telefonische Sprechzeit freitags von 9:20-12:00.


6265
Seitenaufrufe seit 16.01.2017
Letzte Änderung am 25.11.2018