Martin Hesterberg

Martin Hesterberg

klinischer Psychologe (M.Sc.)

Wielandtstraße ^14
10629 Berlin Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie
  • in Ausbildung z. Psychologischen Psychotherapeut/in
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • ADHS
  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychose - Schizophrenie
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Psychoanalyse
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Seit meiner Kindheit war ich fasziniert von der Psychologie des Menschen. Während der Schulzeit begab ich mich auf eine Reise tief in mich selbst und fragte nach dem „Warum ich so geworden bin?“

Gründe konnte ich viele finden, aber zu wenig Gefühle dazu.

Also wollte ich mehr "Gefühl" und begab mich als Jugendlicher in Beziehungen. Was ich dort plötzlich fand, war ein unbewusstes Gefühl der Angst vor mir selbst. Aber auch gleichzeitig viel Liebe und Verständnis um damit zurecht zukommen.

Im Laufe der Jahre erkannte ich wie glücklich und befriedigend sich Beziehungen anfühlen, wenn der Fokus das „Wir“ und nicht das „Ich und Ich“ sind. Und manchmal auch das „Ich“ unter das „Du“ gestellt wird.

Für mich bedeutet jede Beziehung, egal ob Eltern-, Partner- oder Kinderbeziehung eine intensive Möglichkeit sich immer mehr und anders zu spüren und daran zu wachsen.

Schmerz und Freude, Liebe und Hass, Vertrauen und Lügen weisen dabei einem dem Weg immer weiter zu sich selbst.

Ich erlebte als Psychologe in der klinischen Ausbildung und während des Studiums das viele krankheitswertige Symptome plötzlich verschwinden können oder schwächer werden, wenn die Partner sich überwinden und mit Mut und Demut öffnen.

Als Paartherapeut ist es für mich immer wieder eine faszinierende und berührende Erfahrung, zu erleben wie zwei Menschen sich neu finden oder erfinden. Damit ist auch eine eventuelle Trennung gemeint um damit die „neue“ alte Beziehung zu heilen.

Ich lade Sie mit Herz und Verstand dazu ein über sich selbst und Ihre Beziehung zu sprechen. Seien Sie mutig.

Denn „wem es die Sprache verschlägt, dem verschlägt es die Liebe“
(Dalai Lama)


52
Seitenaufrufe seit 13.06.2024
Letzte Änderung am 07.06.2024