Mario Hesse-Keil

Mario Hesse-Keil

Heilpraktiker für Psychotherapie - Praxis beziehungsweise

Lameystr 2
68165 Mannheim
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Paare - Familien
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Meine Behandlungsphilosophie und Haltung

Die heilsame Wirkung von Psychotherapie entfaltet sich in Beziehung - in der veränderten Beziehung zu sich selbst und zu anderen. Alles andere erwächst daraus.

Gerne begleite ich Sie als Einzelperson, Paar oder Familie fachlich qualifiziert und menschlich zugewandt in einer Krise oder psychischen Erkrankung. Ich denke und arbeite ganzheitlich - alle Aspekte des Erlebens sind Teil der Therapie: Denken, Gefühle, Körper, Verhalten, Beziehungen. Auf diese Weise kann nachhaltige Veränderung entstehen.
Den therapeutischen Prozess gestalte ich in enger Abstimmung mit Ihnen. Denn es ist ihr Weg, den Sie Schritt für Schritt gehen und dadurch Sicherheit gewinnen sowie Vertrauen in Ihre Fähigkeiten und Ressourcen. Dabei liegt mir an Ihren Rückmeldungen - ob positiv oder kritisch -, denn so machen Sie die Therapie zu Ihrer Eigenen, die optimal für Sie passt.

Weitere Verfahren und Methoden

- Innere-Teile-Arbeit bzw. Arbeit mit dem inneren Kind
- Hypnosystemischer Ansatz zur Verbesserung der Kooperation zwischen dem Bewussten und Unbewussten/Unwillkürlichen
- Achtsamkeit - als Haltung und verschiedene Methoden
- Methoden zur Stärkung von Selbstakzeptanz, Selbstvertrauen, Selbstmitgefühl
- Imaginative Methoden (Arbeit mit inneren Bildern), z.B. "sicherer Ort", "innerer Garten", "Körperreise"
- TRIMB: behutsame Trauma-Integration - belastende Erfahrungen lösen mit Atmung, Bewegung und Imagination

Weitere besondere Arbeitsschwerpunkte

- nachholende Trauerarbeit, wenn der Verlust länger zurück liegt (oft schon in Kindheit und Jugend) und es bisher nicht möglich war, ihn zu verarbeiten
- Existenzielle und spirituelle Themen in Therapie und Beratung, z.B. Sinn und Zweifel, Schuld/Verantwortung und Versöhnung, Einsamkeit, Werte und Wertverlust, Gerechtigkeit, Umgang mit dunklen, abgelehnten Seiten in sich/bei anderen


306
Seitenaufrufe seit 11.07.2021
Letzte Änderung am 11.07.2021