Monika Helber

Heilpraktikerin (Psychotherapie) Monika Helber

Praxis für Körperpsychotherapie

Lilli-Zapf-Str. 2
72072 Tübingen (mobil: 0171 / 2180941)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • GBP Gesellschaft für Biodynamische Psychologie / Körperpsychotherapie e.V., Förderverein für Ganzheitsmedizin Bad Herrenalb
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

4-jährige Ausbildung in Biodynamischer Psychologie /Körperpsychotherapie, Biodynamische Massage, Vegetotherapie (Ausdruck der inneren Impulse und Emotionen) bei Gerda Boyesen und Team (ab 1987)
2-jährige Ausbildung in Paarsynthese nach Michael Cölln
1-jährige Ausbildung in Systemischer Familien- und Organisationsaufstellung (Liane Halasz)
Weiterbildung in innerer Kindarbeit (Iris Bächle-Schuhmacher)
Weiterbildung in Yoga, Entspannung und Meditation (Renate Kurz)
Weiterbildungen in Stimme und Gesang (Elke Voltz, Susanne Mössinger u.a.)

Behandlungsphilosophie

Ich bin seit 20 Jahren als Psychologische Beraterin und Körpertherapeutin tätig. Mein größtes Anliegen ist, Menschen in schwierigen Lebens- und Beziehungssituationen zu begleiten. Dabei liegt es mir am Herzen, dass sich die Liebes- und Beziehungsfähigkeit jedes Einzelnen entwickeln kann. Sich selbst besser kennen- und lieben zu lernen ist hierfür eine notwendige Voraussetzung.

Die Beschäftigung mit der eigenen Kindheitssituation und den eigenen Gefühlen und Glaubenssätzen, die ihren Ursprung in unserer Ursprungsfamilie haben, führt zu mehr Eigenliebe und zu einem besseren Verständnis dafür, warum wir in eine schwierige Lebenssituation mit unserem Partner, unserem Chef, unseren Familienangehörigen, Kindern, Freunden oder Kollegen geraten sind.
Häufig fühlen wir uns als Opfer einer Situation und hoffen darauf, dass der andere sich ändert oder wir rächen uns für erlebtes Unrecht. Beide Reaktionen führen meist in eine Sackgasse und wir bleiben enttäuscht, traurig oder wütend und bekommen nicht das, was wir uns eigentlich erhoffen.
Um eine gute Beziehung zu anderen Menschen haben zu können, ist es wichtig, sich selbst, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse kennenzulernen, ebenso wie die eigenen Grenzen zu spüren und nicht darüberhinwegzugehen.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die eigene Kommunikationsfähigkeit, d.h. wie bringe ich meine Gefühle (Wut, Angst, Schmerz, Freude, Scham usw.) sowie meine Bedürfnisse auf eine gute Art in Kontakt zum anderen und wie setze ich meine Grenzen? Wie gehe ich in Resonanz zu anderen und wie mache ich meinen Standpunkt deutlich?
Im Erfahren der o.g. Punkte kann eine Sicherheit im Kontakt mit anderen Menschen entstehen, die unsere Beziehungen befriedigender und ehrlicher werden lässt.

Was ist Ihr Anliegen - was möchten Sie in Ihrem Leben verändern?

Manche Krise oder Krankheit stellt uns hart auf die Probe und wir lecken erstmal unsere Wunden und verharren in Resignation oder erschöpfen uns im Kampf dagegen. Manchmal verspüren wir auch Scham über unsere Situation und vielleicht auch Scham darüber, dass wir therapeutische Unterstützung benötigen.
Wenn wir jedoch diese Krise als Herausforderung annehmen und als Chance begreifen, mehr über uns zu erfahren, können wir daran wachsen und Heilung kann auf allen Ebenen einsetzen.
Gerade viele Körpersymptome haben ihren Ursprung in nicht gelebten oder verdrängten Gefühlen. Es ist mir ein Anliegen diesen Zusammenhang zwischen Körper und Seele für Sie und mit Ihnen zugänglich zu machen. Hierbei ist die körperorientierte Psychotherapie ein hervorragendes Hilfsmittel und bietet ein breites Spektrum an therapeutischen Methoden wie therapeutische Übungen und Biodynamische Massagen, Regressionsarbeit, Selbstreflektion und Körperwahrnehmung sowie Atem- und Entspannungsübungen. Biodynamik ist eine tiefenpsychologisch fundierte Methode.

Meine Beratung ist konflikt- und lösungsorientiert. Ich verstehe Krise immer als Chance auf Wachstum und dass etwas in Ihrem Leben sich zum Besseren verändern will!

Kostenerstattung

Viele private Krankenkassen und die privaten Zusatzversicherungen für gesetzlich Kranken- Versicherte erstatten einen großen Teil der Therapiekosten.


8075
Seitenaufrufe seit 18.01.2012
Letzte Änderung am 16.03.2016