Nora Haiduk

M.Sc. Psych. Nora Haiduk

Psychologische Psychotherapeutin

Hasengasse 21
60311 Frankfurt am Main
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V.
Persönliches Profil

Termine

Aus gegebenen Anlass biete ich ausschließlich videobasierte Therapie an. In Ausnahmefällen kann die Sitzung auch telefonisch durchgeführt werden. Bei Interesse, melden Sie sich gerne in meiner Sprechstunde, mittwochs zwischen 9-11 Uhr.

Verfahren und Methoden

Gemeinsam arbeiten wir daran, alternative Betrachtungs- und Verhaltensweisen zu entwickeln. Dies stellt den Schwerpunkt meiner therapeutischen Arbeit dar.

Die (kognitive) Verhaltenstherapie ist eines der Richtlinienverfahren in Deutschland und wird somit von den Krankenkassen (gesetzlich wie privat) in vollem Umfang abgerechnet. Die Verhaltenstherapie ist eine psychotherapeutische Grund-orientierung, die eine große Anzahl unterschiedlicher spezifischer Techniken und Behandlungsmaßnahmen in sich vereinigt. Diese verschiedenen Maßnahmen werden im therapeutischen Handeln je nach Art der vorliegenden Problematik einzeln oder miteinander kombiniert eingesetzt.

Sie umfasst störungsspezifische (z.B. der Einsatz von Rollenspielen bei der Behandlung von sozialen Ängsten) und unspezifischen Therapieverfahren (wie zum Beispiel der Einsatz von Entspannungsverfahren, Ressourcenaktivierung, kognitiver Umstrukturierung u.a.), die eine systematische Besserung der zu behandelnden Problematik anstreben. Ziel ist es, eigene Erlebnis- und Verhaltensmuster aktiv so zu verändern, so dass eine bessere Bewältigung der Probleme möglich wird. Die in ständiger Entwicklung befindliche Verhaltenstherapie hat den Anspruch, ihre Effektivität empirisch abzusichern.

Gutachten

Wollen sich PatientInnen einem adipositaschirugischen Eingriff (Schlauchmagen, Magenbypass, Magenband oder Biliopankreatische Diversion) unterziehen, benötigen sie zuvor ein psychologisches Gutachten zur OP-Freigabe.

Ablauf der Begutachtung:
-Anamnese- und Explorationsgespräch
-Testpsychologische Untersuchung
-Bei Bedarf zweiter Termin zur Besprechung der Ergebnisse sowie zur Klärung allfälliger Fragen.

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Innerhalb von wenigen Tagen erhalten Sie Ihr schriftliches Gutachten. Dieses fasst das Gespräch sowie die Ergebnisse zusammen und beinhaltet eine Empfehlung für den behandelnden Arzt. Bei Bedarf biete ich gerne einen zweiten Termin an, in dem ich die Ergebnisse persönlich mit Ihnen bespreche.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten für die Erstellung des psychologischen Gutachtens vom Patienten selbst übernommen werden müssen.

Da adipositaschirugische bzw. bariatrische Eingriffe immer mit einer Änderung des Essverhaltens und eine regelmäßige Nachbetreuung erfordern, stehe ich Ihnen gerne begleitend oder nach erfolgter Operation als Psychologische Psychotherapeutin beratend zur Verfügung.

Vita

-Seit Oktober 2016 selbstständig in eigener Praxis
-Seit 2016 Psychologische Psychotherapeutin im Krankenhaus Sachsenhausen, Adipositas-Zentrum, Frankfurt am Main
-2012-2016 Psychologische Psychotherapeutin im Klinikum Offenbach
-2011-2016 Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (VT) an der Universität Frankfurt am Main
-2006-2011 Studium der Psychologie an den Universitäten Basel, Bern und Berlin


2193
Seitenaufrufe seit 07.11.2019
Letzte Änderung am 22.06.2020