Karsten Grewel

Dipl. Psych. Karsten Grewel

Psychologischer Psychotherapeut, Heilpraktiker

Sophienblatt 12
24103 Kiel (Zugang über Praxis Katja Kneip)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Diplom-Psychologie, Psychologischer Psychotherapeut, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Hypnose
  • Online-Beratung
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über zwölf Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung

- Studium Diplom-Psychologie an der TU Darmstadt
- Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktiker)
- Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie) an der Berliner Akademie für Psychotherapie
- Approbation als Psychologischer Psychotherapeut, Eintrag im Arztregister

Tiefenpsychologische Psychotherapie und Beratung

Es gibt viele verschiedene Situationen und Anlässe, wann Menschen Unterstützung in Form einer Psychotherapie oder einer Beratung in Anspruch nehmen. Genauso wie Situationen, in denen ein Mensch das Gefühl hat, aus eigener Kraft nicht ausreichend weiter zu kommen, Anlass für eine Therapie sein können, so ist es bei manchen Menschen auch einfach die Neugier auf sich selbst, der Wunsch, sich mit der eigenen Vergangenheit und Familiengeschichte auseinanderzusetzen und einfach mehr über sich selbst zu erfahren.

In einem Erstgespräch können wir schauen und entscheiden, ob einzelne Beratungsgespräche ausreichend wären oder ein längerer Prozess im Rahmen einer Psychotherapie sinnvoll wäre. Je nach Anlass der Therapie kann auch eine Abrechnung über Krankenkassen möglich sein.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist eines der drei gesetzlich anerkannten und von den Krankenkassen finanzierten Psychotherapie-Verfahren ... neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie. 
In der Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie stehen der aktuelle Konflikt und die aktuelle Symptomatik im Fokus, ebenso aber auch das psychodynamische Verständnis für die Gründe, die Entstehung und die Hintergründe der heutigen Bewältigungsschwierigkeiten. Frühe Beziehungen in der Kindheit bilden die Grundlage für unser heutiges Geworden-Sein, für unsere heutige Beziehungsgestaltung und den Umgang mit Konflikten und problematischen Situationen. Neben der Bearbeitung der aktuellen Konflikte und Themen soll in der Therapie durch Rückbezug auf die biografischen Hintergründe ein Verständnis entwickelt werden für die aktuell eingeschränkten Bewältigungsmöglichkeiten. Dabei geht es vor allem auch um zumeist noch unbewusste Gefühle, Beziehungs- und Konfliktmuster. Ziel ist dabei, gemeinsam die aktuellen Konflikte und Probleme zu lösen, die Symptomatik zu verringern und zukünftigen Belastungen vorzubeugen. 


Klient_innen / Patient_innen im Fokus: 

Aus meiner therapeutischen Erfahrung habe ich gelernt und die Überzeugung gewonnen, dass Therapie v.a. dann wirksam ist, wenn eine stabile therapeutische Beziehung entstehen kann und sie die Klient_innen / Patient_innen mit ihrem Gewordensein und ihren aktuellen Problemen / Konflikten im Hier und Jetzt in den Fokus stellt. Daher war es für mich als Therapeut immer wichtig, auch über das eigene Therapieverfahren hinauszuschauen. Auf Basis meiner früheren Ausbildungen können daher auch zum Teil Interventionen aus anderen Therapieschulen Anwendung finden.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie findet bei mir in Einzelgesprächen statt, in der Regel 1 x pro Woche im Sitzen. Eine Therapiesitzung dauert 50 min. 

Ich biete auch Begleittherapie für Trans*Personen an, sowie Psychotherapie für Trans* und nicht-binäre Personen. Auch Gutachtenerstellung im TSG-Verfahren für die Personenstands- und Vornamensänderung möglich.

Arbeitsschwerpunkte

Mögliche Themen einer psychotherapeutischen Behandlung können sein:
   -    Ängste, soziale Ängste und Panikattacken
 
 -    Akute Krisensituationen

   -    Allgemeine psychische Probleme und Lebenskrisen

   -    Arbeitsstörungen

   -    Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und Familiengeschichte

  -    Autismus-Spektrum

   -    Beziehungsstörungen

   -    Burn-Out

   -    Depression

   -    Persönlichkeitsstörungen

   -    Psychosomatische Beschwerden
 
   -   Selbstwertprobleme und Minderwertigkeitsgefühle

   -    Sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität

   -    Stress

   -    Sucht

   -    Trans*Identität (auch als Begleittherapie)

   -    Trauer

   -    Traumatische Erlebnisse - Gewalt - Missbrauch
 
   -    Zwangsstörungen

Weiteres

Da ich eine Kassenzulassung habe, ist die Abrechnung sowohl über private Krankenversicherung und Beihilfe als auch über gesetzliche Krankenkassen möglich.

Die Praxis befindet sich in der Praxis von Frau Dr. Katja Kneip, Sophienblatt 12, 24103 Kiel.

Der Hauptbahnhof ist nur 240 m entfernt, sodass die Praxis auch aus dem Umkreis gut erreichbar ist.
Der Zugang zur Praxis ist barrierefrei.

Tel.: 0151 - 271 45 049 mail: grewel@grewel.de


15362
Seitenaufrufe seit 02.01.2013
Letzte Änderung am 15.07.2022