Judith Gleixner

Mag.rer.nat. Judith Gleixner

Psychologische Psychotherapeutin

Plinganserstraße 24
81369 München (Privatpraxis für Psychotherapie) München
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Fonds Sexueller Missbrauch

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über zwölf Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung (DGfS)
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
  • Psychotherapeutenkammer (PTK) Bayern
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Therapie ist für mich der Ort, an dem Sie mit Ihrer individuellen Lebenserfahrung und Persönlichkeit angenommen und gesehen werden. Ob als Einzelperson, als Paar oder in einer anderen Beziehungskonstellation und mit jeglicher sexuellen Orientierung.

In meiner Arbeit ist es mir besonders wichtig, einen sicheren, wertfreien und vertrauensvollen Rahmen zu gestalten. Am Anfang der Therapie erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan, der auf Ihre Bedürfnisse und Ziele abgestimmt ist. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Sie ein tieferes Verständnis für sich selbst, Ihre Gedanken, Gefühle und Ihr Handeln erlangen. Darauf aufbauend schauen wir zusammen, welche Dinge veränderbar sind, aber auch, wie Sie nicht veränderbare Umstände oder Erlebnisse besser akzeptieren und integrieren können.

Gerne möchte ich Sie darin unterstützen, dass Sie möglichst Sie selbst sein können, Sie sich in Ihren Stärken (wieder-)erkennen, in Ihrer Verletzlichkeit annehmen und Ihr Leben an Ihren Werten und Bedürfnissen neu ausrichten.

Mein Arbeitsstil ist integrativ. In meiner therapeutischen Arbeit kombiniere ich die Verhaltenstherapie mit Elementen aus der Akzeptanz- und Commitmenttherapie (nach Hayes), der Dialektisch-Behavioralen Therapie (nach Linehan) und der Schematherapie (nach Young). In der Therapie lege ich Wert auf ein emotions- und ressourcenorientiertes Vorgehen. Es ist mir besonders wichtig, dass die angewandten Interventionen individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

Ich freue mich darauf, Sie bei diesem spannenden Weg begleiten zu dürfen.

Da ich telefonisch nicht immer erreichbar bin, nehmen Sie am besten per E-Mail Kontakt mit mir auf. Ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurückmelden.

Behandlungsschwerpunkte

Psychotherapeutische Anliegen:
- Traumafolgestörungen
- Depressionen
- Ängste
- Persönlichkeitsstörungen
- soziale Unsicherheiten und Selbstwertprobleme
- Belastungen nach krisenhaften Lebensereignissen z.B. Trennung, Todesfälle

Sexualtherapeutische Anliegen:
- Lustlosigkeit
- Schmerzen oder Verspannungen beim Sex
- Erektions- und Orgasmusstörungen
- dranghafte Sexualität
- Unsicherheiten bei besonderen sexuellen Vorlieben, z. B. BDSM, kinky sex

Sexualtherapeutische Anliegen nach traumatischen Erfahrungen wie z.B. (sexualisierte) Gewalterfahrungen oder belastende Geburtserfahrungen:
- Vermeidung von Intimität und Sexualität
- belastende (Gewalt-)Fantasien, häufig begleitet von Scham-und Schuldgefühlen
- Schwierigkeiten eigene Bedürfnisse wahrzunehmen, zu vertreten und Grenzen zu wahren
- Gefühle von Bedrohung, Angst, Ohnmacht, Ekel oder Wut
- Dissoziation
- Flashbacks
- Gefühllosigkeit und Erstarrung

Paartherapeutische Anliegen:
- Wiederkehrende Konflikte und Streitigkeiten
- Kommunikationsprobleme
- Untreue und Affären
- unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse

Anliegen aus der LGBTQIA*-Community:
- Unsicherheiten mit der sexuellen Orientierung oder der geschlechtlichen Identität
- Fragen rund um das Coming Out vor, während und nach einer (sozialen und/oder körperlichen) Transition
- Erfahrungen von Gewalt und Diskriminierung

Aktuelle berufliche Tätigkeit

- Psychotherapeutische Tätigkeit in ambulanter Praxis (seit 2018)
- Ambulantes Gruppentherapieangebot TruST (Trauma- und sexualfokussierte Therapie)
- Doktorandin an der LMU München. Forschungsthema: Behandlung traumaassoziierter sexueller Probleme nach interpersoneller Gewalterfahrung

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

- Zusatzqualifikation: Systemisch-integrative Sexualtherapie, zertifiziert durch die DGfS (seit 2023)
- Zusatzqualifikation: Spezielle Psychotraumatherapie, zertifiziert durch die DeGPT (seit 2020)
- Approbation als Psychologische Psychotherapeutin und Eintragung in das Arztregister (2018)
- Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie am Centrum für Integrative Psychotherapie (CIP) in München (2015-2018)
- Studium der Psychologie an der Universität Wien mit Forschungsaufenthalt in Ruanda (2009-2014)


2063
Seitenaufrufe seit 04.04.2022
Letzte Änderung am 05.06.2024