Pilar Gámez Moreno

Dipl. Psychologin Pilar Gámez Moreno

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Rosenheimer Straße 120
81669 München München
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Spanisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • DGKJP (Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychatrie, Psychosomatik und Psychotherapie); ACBS (Association for Contextual Behavior Science) und DGKV (Deutschsprachige Gesellschaft für kontextuelle Wissenschaften e. V.), DPTV (Deutsche psychotherapeutische Vereinigung)
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Eine Psychotherapie bedeutet für mich, dass ich Euch, Kinder und Jugendliche, und je nach Bedarf, auch Eure Eltern in einer Phase des Lebens begleite, in der es schwieriger wird mit Eurer Umgebung und mit Euren Gedanken, Emotionen und Beziehungen umzugehen. Ab und zu, traut Ihr Euch nicht über schwierige Themen zu sprechen, die Euch beschäftigen oder es wird alles zu viel und das „Weiterkommen“ fühlt sich sehr schwer an oder man ist viel zu häufig gereizt, ärgerlich und unzufrieden…
Wir versuchen zusammen Eure Ressourcen zu aktivieren, hilfreiche Strategien zu erlernen und einen für Euch passenden Weg zu finden, mit diesen Belastungen besser umgehen zu können. Auch mit Problemen ist es möglich ein erfülltes Leben zu haben.

Die Arbeit mit den Schwierigkeiten bei Kindern im Kleinaltern (0 bis 6 Jahren) erfordert in der Regel eine intensivere Elternarbeit. Wir schauen uns gemeinsam an, wie Sie Ihr Kind am besten unterstützen können. Insbesondere wird der Fokus daraufgelegt, eine für alle Mitbeteiligen stimmige Beziehungsgestaltung zu etablieren, die eine gesunde Entwicklung des Kindes und eine adäquate Eltern-Kind-Interaktion fördert.


4364
Seitenaufrufe seit 12.05.2020
Letzte Änderung am 01.08.2022