Franziska Klein

Franziska Klein

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ruwerstr. 38
41238 Mönchengladbach Mönchengladbach
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Therapie mit Therapiehunden
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Therapie mit zertifizierten Therapiehunden

Meggy und Jagger sind eigens für die Therapie ausgebildete Hunde. Sie sind ein beliebter Bestandteil der Therapie aber kein muss.
Da Hunde die besseren Therapeuten sind, habe ich gleich zwei in meinem Team. Der Hund hört zu, fragt nicht, er versteht alles und verrät nichts. Hunde akzeptieren Menschen bedingungslos, ganz gleich welcher Hautfarbe, welchen Beruf man ausübt oder welcher Weltanschauung man angehört. Wer würde sich nicht gerne jemandem anvertrauen, der nur das Jetzt wahrnimmt und nicht bewertet, was sein sollte oder könnte. Hunde können die Stimmungslage eines Menschen sofort erfassen. Sie steigern die Motivation zu Bewegung und Kommunikation. In zahlreichen Untersuchungen wurde die förderliche Wirkung von tiergestützter Therapie nachgewiesen. Klienten öffnen sich, kommen in positiven Kontakt mit ihrer Umgebung, und die Neurotransmitterbalance wird nachweislich positiv beeinflusst. Hunde sind aufgrund ihres freundlichen Wesens, ihrer Menschenbezogenheit und Intelligenz als Therapiepartner besonders gut geeignet. Ihre Anwesenheit steigert die Konzentration und regt den Ausstoß einiger Hormone an, außerdem lassen sie den Blutdruck und die Herzfrequenz sinken. (Vorausgesetzt man leidet nicht an einer Hundephobie oder Haustierallergie; wobei Phobie und Allergie lassen sich behandeln). Meggy und Jagger sind zertifizierte Therapie Dogs und besitzen natürlich die veterinärbehördliche Erlaubnis als solche zu arbeiten

Behandlungsphilosophie

ALLES HÄNGT MIT ALLEM ZUSAMMEN, vergleichbar mit einem Knäuel, das aus vielen Fäden besteht. Zieht man an einen Faden, hat es Einfluss auf alle anderen im Knäuel. Gemeinsam entwirren wir Ihr Knäuel und weben daraus ein starkes Netz der Resilienz.
Unser Körper muss sich ständig gegen eingedrungene Bakterien und Viren, aufgenommene Giftstoffe und im Körper entstandene Krankheitsprozesse zur Wehr setzen. Wenn unsere Abwehrkräfte zuverlässig arbeiten und alle schädlichen Einflüsse in Schach halten, werden wir nicht krank. Das Risiko krank zu werden steigt, wenn unsere körperlichen und seelischen Abwehrkräfte nachlassen. Mein Arbeitsansatz ist es, die körperlichen und seelischen Abwehrkräften zu stärken.


1717
Seitenaufrufe seit 06.09.2022
Letzte Änderung am 12.12.2022