Elfriede Wimmer

Elfriede Wimmer

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Anton-Geisenhofer-Straße 68
81825 München (Trudering)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Verfahren und Methoden

Ich arbeite:
- Ursachenorientiert
- mit breitem therapeutischem Wissen
- mit Erfahrungen aus vielen Jahren Eigentherapie
- entlang Ihres inneren "roten Fadens"
- mit Bezug das von Ihnen angestrebte Ziel

Die Psyche verschafft dem Menschen Zugang zur Realität und ermöglicht Beziehungen. In belastenden Situationen oder wenn das Überleben bedroht ist werden jedoch Einschränkungen der psychischen Funktionen notwendig, mit der Folge von Einschränkungen des Realitätsbezugs, der Beziehungsfähigkeit, des angemessenen Verhaltens im Alltag. Je früher ein Mensch schwere, überwältigende bis unverwaltbare Erlebnisse und Erfahrungen gemacht hat, desto notwendiger wird dies.
Ich unterstütze Sie dabei, Ihre innerpsychischen Abläufe, Blockaden, Widersprüche, Überlebensmechanismen... zu erkennen, zu verstehen und zu verändern.

Holistische Psychotherapie
... arbeitet therapieschulenübergreifend mit Elementen aus ca. 30 bewährten Therapierichtungen, Methoden und Interventionen. Der Mensch wird als eine Ganzheit von Körper, Psyche, Verstand und Seele mit Verbindung zum Geistigen wahrgenommen. In der gemeinsamen Arbeit werden alle Ebenen beachtet.
Holistische Arbeit gibt Halt und Struktur, setzt Vertrauen in vorhandene Selbstheilungskräfte und folgt dem inneren „roten Faden“ des Klienten „so weit wie möglich, so lange wie nötig“.

Körperorientierte Verfahren
… der Körper war immer dabei - im Körper sitzt jegliche gemachte Erfahrung. Der Körper ist eine Kraftquelle, der Sitz der Intuition und des tiefen inneren Wissens und der Weisheit.
Körperorientierte Verfahren ermöglichen, die Sprache des Körpers in Achtsamkeit zu entschlüsseln und sich aus Belastungen der Vergangenheit zu lösen.

Identitätsorientie Psychotherapie - Aufstellen des Anliegensatzes
… ist eine kraftvolle Methode zur Klärung und Gestaltung von Beziehungen. Effizient und unmittelbar zeigen sich der Kern eines Problems, mehrgenerationale Zusammenhänge, innerpsychische Muster und Überlebensstrategien.
Es wird deutlich, auf welcher Stufe der Entwicklung sich "Ich", Identität und Wille in Bezug auf ein Thema befinden, es zeigen sich Anteile die in Trauma und Überlebensstrategien verhaftet sind sowie gesunde Anteile, aus denen heraus Wege der Veränderung möglich sind.
Sie erleben das Zusammenwirken und Gegeneinander in Ihrer Psyche und die Auswirkungen auf den Alltag und Beziehungen. Es zeigt sich welche Lösungsversuche Irrwege darstellen und welcher nächste Schritt realistisch und möglich ist.

Arbeitsschwerpunkte, die mir am Herzen liegen

► ► Gelingende Übergänge
--- Beginn des Lebens
Die Umstände von Zeugung und Schwangerschaft, das Empfinden und Erleben des ungeborenen Kindes im Unterschied zu dem der Mutter.
Die Erfahrungen aus Schwangerschaft und Geburt bilden einen frühen "Geschmack des Lebens" und die Grundlage für die Einordnung allen späteren Geschehens.
--- eigene Kindheit:
Sich lösen aus kindlichen Bindungen, die bis weit ins Erwachsenenleben Beziehungen, Verhalten, Beruf und Erziehung eigener Kinder beeinflussen, er - wachsen aus dem „Damals“.
--- Partnerschaft:
Die „eigenen“ Regeln definieren für eine gelingende Partnerschaft. In der Beziehung auftretende Schwierigkeiten in Achtsamkeit, Respekt und in der Gegenwart lösen.
--- Elternschaft:
Wie geht Mutter/Vater-sein, was ist zu beachten, was verändert sich, welche Vorstellungen gab es und wie ist die Realität mit Kind .... Oft kommen ungeklärte eigene Themen hoch, die in Bewusstheit gelöst werden wollen.
--- Erziehung:
Kinder spiegeln Eltern und Familie. Probleme mit Kindern oder der Kinder lösen sich häufig durch Klärung an der richtigen Stelle.
--- Trennungen/Scheidung:
Aufarbeitung von Verletzungen, guter Abschied und Achtung sind vonnöten damit nachfolgende Beziehungen klappen. Kindern sollten beide Elternteile erhalten bleiben.
--- Krankheiten/Schicksale:
Was ist die Ursache der eigenen Krankheit und schicksalhaften Ereignissen.
Umgang mit eigener und fremder Krankheit und Schicksal, mit Einschränkungen und lebensverändernden Folgen. Was ist das Gute am Schweren und wie kann es nutzbringend im Leben eingesetzt werden.
--- Alter in Würde
Lebensabschnitte beenden, neue Facetten leben, Qualität, Potential und Erfahrungen eines gelebten Lebens an jüngere Generationen weitergeben.
--- Tod
Das Ende des eigenen Lebens und das Ende des Lebens anderer. Wie gehe ich, wie gehen wir, wie geht die Gesellschaft mit Tod und Sterben um. Wie will ich sterben, wie ist sterben, was ist zu regeln, was erwartet mich.

►► Frühe Gewalterfahrungen
Körperliche, sexuelle, verbale, psychische Gewalt… direkt oder subtil erfahren, wirkt verheerend. Betroffene werden sich oft erst im Erwachsenalter über die schwerwiegenden Folgen auf ihr Leben, Beziehungen und Erziehung klar. Das Bemühen um ein ganz normales Leben braucht viel Kraft; Überlebensstrategien und Notprogramme von damals können heute das Leben blockieren.
Gewaltopfer von früher brauchen heute einen Zeugen.

►► Körpersymptome
Aussagen wie: „Das gibt es nicht“ -- gibt es nicht. Den Körper auch als Ausdrucksorgan der Psyche; die Sprache des eigenen Körpers verstehen lernen und die Botschaften umsetzen.

►► Krisenbegleitung
Krisen erleben alle Menschen; sie gehören zum Leben, können jeden Menschen jederzeit treffen, und haben ganz unterschiedliche Auslöser.
Ich biete Unterstützung an, wenn die üblichen Muster der Bewältigung nicht mehr greifen, die Anforderungen des Alltags schwer zu bewältigen sind und/oder es zu starken Gefühlen von Überforderung, Angst, Wut, Verzweiflung, innerer Anspannung... kommt.

►► Sinnfragen, Seele und spirituelle Sicht
Was brauche ich wirklich und warum befriedigt mich Ersatz durch z.b. Konsum, Ablenkung, Urlaub, Sex… nicht dauerhaft? Woher komme ich, wohin gehe ich, was ist der Sinn meines Lebens.
Übergreifende Sichtweisen auf das/die Leben, Lebensaufgaben... und wie sich dies im ganz realen Leben manifestiert, integrieren und leben lässt.

►► Umgang mit Abschieden, Verlusten, Tod und Trauer
Begleitung und Unterstützung auf eine die Selbstheilungskräfte stützende Art und Weise, um wieder Fuß zu fassen nach großen Erschütterungen im Leben.
--- Abschiedsarbeit - für einen neuen Anfang
--- Trauerbegleitung in einem aktuellen oder einem Trauerfall der Vergangenheit
--- Trauerbegleitung für das Umfeld von Trauernden
--- Kindertrauer

Aktuelles

Mein Angebot:
- Prävention, Beratung, Begleitung und Therapie in Einzel- Paar- Gruppenarbeit
- Themenabende, Vorträge, Workshops,

Kosten:
Einzelarbeit: --------------------------- 80 Euro/ 60 Minuten oder 120 Euro/ 90 Minuten
Partner/Familienarbeit: ------------ 150 Euro/ 90 Minuten oder 200 Euro/120 Minuten

Sie als Klient und ich als Therapeutin müssen prüfen, ob eine gute Ebene für eine Zusammenarbeit besteht.
Darum berechne ich für die 1. Stunde des Erst-Termins den halben Kostensatz.

Eine Ermäßigung ist bei finanziellen Notlagen in Einzelfällen möglich.

►► Aktuelles:

►Aufstellungen mit dem Anliegensatz --- Einzelarbeit in der Gruppe
Samstag 27. Januar / 03. März / 21. April / 09. Juni / 14. Juli 2018 Sonntag 28. Januar / 04. März / 22. April / 10. Juni / 15. Juli 2018
.....zur Klärung und Gestaltung von Beziehungen.......

Sich der eigenen Biographie bewusst werden und sich selbst besser verstehen.
Sich Klarheit über die Ursache von belastenden Situationen, Beziehungskonflikten, Symptomen und Krankheiten verschaffen, um sich daraus lösen zu können.
Die ganz individuellen Bewältigungsmechanismen/Notprogramme kennenlernen, um sie verändern und evtl. aufgeben zu können.
Sich für seine Kompetenzen und Ressourcen öffnen.
Einen Zusammenhang herstellen zwischen Ereignissen, oft verdrängten traumatischen Erlebnissen und den Auswirkungen auf das ganze Leben.

Termin: ... Samstag - Sonntag wie oben
Zeit: ........ 09.00 Uhr bis max. 18.00 Uhr
Ort: ......... Alzheimer Gesellschaft, Josephsburgstr. 92, 81673 München
oder .......
Kosten: ... 130 Euro für Aufstellende
................ 20 Euro für nicht aufstellende Teilnehmer
Anmeldung bis ca. 10 Tage vor Termin

Zu meiner Person und wie Sie mich erreichen

Wissenswertes über mich:

• geboren 1960
• Tätigkeit im Bereich Wirtschaft:
-- Bankfachwirtin und stellvertretende Zweigstellenleitung in München
-- Selbstständigkeit als Hausverwalterin in München
• Heirat und Familie
-- 3 höchst individuelle Kinder
-- Tod des Ehemannes
• Heilpraktikerin für Psychotherapie
-- Lebensbegleitung, Traumaarbeit, Trauerarbeit
-- Weitergabe von Wissen und Erfahrung

Aus- und Weiterbildungen:
- Holistische Psychotherapie, körperorientierte Verfahren, Gruppenleitung
..... (Anne Lindenberg, In Hope München )
- Systemaufstellungen, Voice Dialogue
..... (Swi-M - Systemisches Weiterbildungsinstitut München;)
- Kollektive systemische Prozessaufstellungen
..... (Mechthild Felkel)
- Trauerbegleitung
..... (M.I.T. München, nach Standard des Bundesverbandes Trauerbegleitung)
- Identitätsorientierte Psychotherapie
..... (Prof. Dr. Franz Ruppert, München)
- Bindungsbasierte Therapie
..... (Prof. Dr. Karl-Heinz Brisch, München)
- momentan: Trauma-Fortbildung Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie in Niedersachsen (zptn)

Unterstützend und Vertiefend:
-- laufende Supervision und Fortbildungen

Meine Tätigkeit im Dienstleistungsbereich führte zu Verständnis für Strukturen und Organisationen sowie der Fähigkeit sachlich und klar zu denken und zu handeln.

Die Familienzeit forderte unkonventionelle Ideen und Lösungen, ebenso das simultane Erledigen von Aufgaben und ständiges Umdenken.

Die konsequente Hinwendung zur Psychotherapie führt zu ständiger persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung.

In die Arbeit mit Klienten fließen ausgeprägte Beobachtungsgabe, ein feines Gespür für das nicht Greifbare, altes und neues Wissen, Lebenserfahrung und Erkenntnisse ein. Wichtig ist mir die Arbeit mit dem Wesentlichen, den Ursachen.


Sie erreichen Sie mich zur Terminvereinbarung:
- Tel Nr.: 0177/ 2960761 - ich rufe sobald als möglich zurück
- e-mail : therapie-wimmer@t-online.de.

Gerne beantworte ich weitere Fragen. Ich freue mich von Ihnen zu hören.
Elfriede Wimmer
Heilpraktikerin für Psychotherapie


12541
Seitenaufrufe seit 29.01.2009
Letzte Änderung am 29.03.2019