Marietta Dietrich

Marietta Dietrich

Kinder- und Jugendpsychotherapeutin Verhaltenstherapie

Carlo-Schellemann-Str. 29a
84307 Eggenfelden
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung

Verfahren

  • Online-Beratung
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • PTK, Psychotherapeutenkammer Bayern
Persönliches Profil

Herzlich willkommen in meiner Praxis für Kinder- und Jugendpsychotherapie

Für welche Kinder und Jugendliche kommt eine Psychotherapie in Frage?

Kinder und Jugendliche verhalten sich am Beginn von neuen Entwicklungsphasen oft mit Unsicherheiten und Krisen: beim Eintritt in den Kindergarten, die Schule, die Pubertät oder in die Ausbildung. Belastungen wie bei der Geburt eines Geschwisterkindes, Trennung der Eltern oder Arbeitsplatzverlust eines Elternteils können das Gleichgewicht einer Familie erheblich stören.

Kinder und Jugendliche reagieren manchmal sehr intensiv auf diese Belastungen. Eine frühzeitig eingeleitete Psychotherapie bietet die Möglichkeit, Krisen zu überwinden und die Symptome zeitnah zu bearbeiten, um eine gesunde Entwicklung des Kindes oder Jugendlichen zu gewährleisten.
Wenn Sie sich Sorgen um eines Ihrer Kinder machen, Sie Probleme haben im Zusammenleben mit Ihren Kindern, Sie das Gefühl haben, eines Ihrer Kinder braucht mehr Unterstützung, dann sind wir Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten die geeigneten Ansprechpartner. Vielleicht hat Ihnen der Kinder- oder Hausarzt, die Schule oder der Kindergarten auch schon zu einer Psychotherapie für Ihre Tochter/Ihren Sohn geraten, oder Sie haben sich schon häufig eine der folgenden Fragen gestellt:

● Wieso hat mein Kind oft starke Angst?
● Wieso eskalieren Konflikte manchmal so heftig in der Familie?
● Wieso ist mein Kind oft so aggressiv?
● Wieso kommt es in der Schule nicht so gut zurecht?
● Wieso kann mein Kind sich nicht konzentrieren und ist so unruhig?
● Wieso wird mein Kind nicht trocken?
● Wieso wirkt mein Kind manchmal so bedrückt und in sich gekehrt?

Eventuell wurde Ihr Kind Opfer von körperlicher, psychischer und/oder sexueller Gewalt, wurde Augenzeuge von Gewalt, wurde mit dem Verlust von wichtigen Bezugspersonen (Tod oder Trennung) oder mit den Folgen einer schweren Erkrankung nicht fertig.
Grundsätzlich behandeln Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum vollendeten 21. Lebensjahr. Sie können mit Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn direkt zu einer Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn Ihrer Wahl gehen. Das Erstgespräch sowie die ersten fünf Therapiestunden dienen einerseits dazu, abzuklären, ob eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie die richtige Hilfe für Ihre Probleme und die Probleme Ihres Kindes ist. Andererseits haben Sie die Möglichkeit zu überprüfen, ob sich zwischen dem Therapeuten und Ihrem Kind eine vertrauensvolle, tragfähige therapeutische Beziehung entwickeln kann.


2002
Seitenaufrufe seit 11.10.2019
Letzte Änderung am 27.03.2020