Gila Dickert

Gila Dickert

Praxis für Gestalttherapie

Am kleinen Woog 2
64283 Darmstadt
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Sozialpädagogik, Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Sexualität
  • Supervision
  • Trauer

Verfahren

  • Gestalttherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
Persönliches Profil

Über mich

Mein Bedürfnis mit Menschen zu arbeiten hat sich schon früh gezeigt und führte nach Abschluss meines Studiums der Sozialpädagogik zur Ausbildung in Gestalttherapie und der Gründung meiner eigenen Praxis im Jahr 1991. In dieser Form der Therapie und Lebenshaltung fasziniert mich die direkte Begegnung, die Chance jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit zu erfassen und in seiner persönlichen Entwicklung zu unterstützen.

Ich verstehe mich dabei als Gegenüber und Begleitung in dem Prozess eines
Menschen seine eigenen passenden Lösungen zu finden. Dieser gemeinsame Weg ist für den Betreffenden manchmal schmerzlich, kostet Energie und Engagement, leitet jedoch Veränderungsprozesse ein, die zur Verarbeitung ungelöster Erfahrungen aus der Vergangenheit ebenso beitragen können, wie einen anderen, befriedigenderen Umgang mit aktuellen Schwierigkeiten zu ermöglichen.

Das begeistert mich immer wieder aufs Neue. Die Faszination Menschen in ihrem persönlichen Wachstumsprozess zu begleiten erfüllt mich auch nach 22 Jahren Berufstätigkeit nach wie vor.

Die Gestalttherapie und ihre Sicht des Menschen ist meine Grundlage.
In verschiedenen Fortbildungen habe ich mich auch mit Systemischer Therapie,
Paartherapie, Empathischen Prozessen, Provokativer Therapie, Supervision, Coaching und Aufstellungsarbeit befasst und in meine Arbeit integriert.

Einzeltherapie

Jeder Mensch entwickelt seine ganz persönliche Form mit sich und der Welt umzugehen.Der Kontakt zu seinem Erleben, den Gefühlen, Einstellungen oder Bewertungen hilft ihm zurecht zu kommen. Manchmal jedoch tritt eine Situation auf, in der die eigenen Möglichkeiten an Grenzen stoßen und alleine keine stimmige Lösung gefunden wird. In der Therapie geht es darum vergebliche Lösungsstrategien zu erkennen, zu verstehen und zu würdigen. Eine Haltung und Umgehensweise zu sich und mit sich selbst zu entwickeln, die möglichst frei von Selbstabwertung ist und den Weg öffnet die eigenen Potentiale entfalten zu können. Auf dieser Grundlage können neue Sichtweisen entstehen und persönliches Wachstum kann gelingen.

Paartherapie

Liebe und Beziehung sind wesentlich mit unseren Grundbedürfnissen verbunden. Eine Beziehung lebendig und zufriedenstellend zu führen kann jedoch aus vielfältigen Gründen schwierig werden. Der Blick von außen kann hilfreich sein um Verständnis und
Verständigung zu ermöglichen, Klarheit zu gewinnen und um herauszufinden welcher Entwicklungsschritt in der Partnerschaft gerade ansteht. In der Paartherapie verstehe ich meine Rolle als Unterstützerin der Kommunikation, einen Raum anzubieten, indem Begegnung anders möglich ist. Eine Person die übersetzt, was nicht gelungen ist miteinander zu teilen. Sind beide Partner bereit sich auf diese Form der Begegnung einzulassen, kann deutlich werden, ob gemeinsam eine neue Perspektive besteht oder ob es stimmiger ist getrennte Wege zu gehen.

Supervision/Coaching

In allen Berufsbereichen besteht eine Fülle von Herausforderungen für den dort Tätigen. Erwartungen an sich selbst, die der anderen, wie z.B. Vorgesetzte, Kollegen, Kunden oder zu betreuende Menschen bilden ein Feld indem es zu Konflikten, Belastungen oder einem Bedürfnis nach Weiterentwicklung kommen kann. Der Auseinandersetzung mit diesen Themenbereichen Raum zu geben ist Aufgabe der Supervision oder des Coachings. Die beruflichen Potentiale zu pflegen, zu fördern und zu erweitern ist hier das Ziel.


7728
Seitenaufrufe seit 25.02.2014
Letzte Änderung am 23.02.2014