Antje Dedekind

Dipl.-Psych. Antje Dedekind

Psychotherapiepraxis Dedekind

Grafenberger Allee 61
40237 Düsseldorf Düsseldorf
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, Berufsgenossenschaft, Freie Heilfürsorge, Beihilfe

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • Deutsches Psychotherapeutennetzwerk
  • EMDRIA Deutschland e.V.
  • Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
  • Psychotherapeutenkammer NRW
Persönliches Profil

Private Psychotherapiepraxis Dedekind

Seit 2013 bin ich staatlich geprüfte Psychologische Psychotherapeutin für Verhaltenstherapie und werde im Arztregister der KV Nordrhein geführt.

In meiner Privatpraxis in Düsseldorf bringe ich Elemente verschiedener Therapierichtungen zum Einsatz: Kognitive Verhaltenstherapie, Traumatherapie, EMDR-Verfahren, Schematherapie, Achtsamkeit und Entspannungstechniken.

Die Praxis liegt sehr zentral und ist vom Hauptbahnhof Düsseldorf in etwa 10 Minuten zu erreichen. Vom Düsseldorfer Flughafen sind es dank der guten S-Bahn Anbindung nur ca. 15 Minuten. Die Praxis befindet sich im 4. Stock und ist vom Straßeneingang über einen Fahrstuhl barrierefrei erreichbar.

Mein Angebot in der Praxis ist erst einmal unabhängig von der Art Ihrer Beschwerden. Damit Sie herausfinden können, ob eine Psychotherapie für Sie wirklich sinnvoll sein kann, wäre zunächst ein klärendes, gemeinsames Gespräch gut. Dafür können wir gern zeitnah einen Termin vereinbaren, rufen Sie mich hierfür an, oder schreiben Sie eine Nachricht.

Es gibt eine Vielzahl von psychischen Problemen, bei denen eine Psychotherapie helfen kann. Häufige Beschwerdebilder aus meiner Behandlungspraxis sind:

Depression
(z.B. schlechte Simmung, keine Lust,, Aufschieben, Grübeln)
Angststörungen
(z.B. Panikattacken, ständige Furcht, Krankheitsängste, soziale Ängste)
Posttraumatischen Störungen
(z.B. ständige Unruhe, aufdringliche Erinnerungen, Alpträume, Auf-der-Hut-sein)
Zwangsstörungen
(z.B. Kontroll,- Waschzwänge, Zwangsgedanken)
Akute Krisensituationen
(z.B. Trennungen, Sinn- und Lebenskrisen, Verluste)
Probleme im Beziehungsbereich
(z. B. Mobbing, Partnersch.-konflikte, Einsamkeit)
Essstörungen
(z.B. Anorexie und Bulimie)
Lern- und Arbeitsstörungen
(z.B. Prüfungsangst)
Schlafstörungen
(z.B. Nicht-einschlafen-können, oft Aufwachen, schlecht träumen)
psychosomatischen Beschwerden
(z.B. Migräne, Tinnitus, chronische Schmerzen)

Kosten einer Psychotherapie

Meine psychotherapeutischen Leistungen biete ich nur im Rahmen einer Privaten Psychotherapiepraxis in Düsseldorf an, d.h. ich rechne nicht mit den gesetzlichen Krankenkassen ab. Alle Leistungen und Honorare werden auf der Grundlage der Gebührenordnung der Psychotherapeuten (GOP) in Rechnung gestellt.
Kostenträger von einer Therapie in meiner psychotherapeutischen Praxis in Düsseldorf können Private Krankenkassen, die Beihilfen, Berufsgenossenschaften oder die Freie Heilfürsorge und die Bundeswehr sein. Rufen Sie mich doch gerne an, um zu klären, ob eine Kostenübernahme von einem der Träger für Sie in Frage kommt.

Ablauf einer Psychotherapie

Kontaktaufnahme
Sie können mich per Email oder auch per Telefon erreichen. Falls Sie sich für den Griff zum Telefon entscheiden sollten, nutzen Sie bitte unbedingt den Anrufbeantworter, da ich mich häufig in einem Beratungsgespräch befinde und nicht ans Telefon gehen kann. Hinterlassen Sie einfach Ihren Namen und eine Rückrufnummer, ich melde mich so schnell zurück, wie möglich.

Erstgespräch
Bei einem ersten Gesprächstermin können wir uns persönlich kennen lernen und gemeinsam eine Entscheidung treffen, ob wir weiter zusammenarbeiten. Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist, ob eine ambulante Verhaltenstherapie das Richtige für Sie ist, ob ich fachlich die richtige Psychotherapeutin für Sie bin und ob „die Chemie stimmt“. Nach dem ersten Gespräch können wir dann ggf. weitere Termine vereinbaren.

Probatorische Phase
Es folgen bis zu vier weitere Termine, die der Diagnostik dienen und in denen ich mir mit Ihnen zusammen einen Überblick über die bestehenden Schwierigkeiten verschaffen kann. Weiter wird es für Sie Gelegenheit geben, darüber zu reflektieren, was Sie in der Therapie erreichen möchten und ob Sie glauben, dass ich Ihnen dabei ein guter Helfer sein kann. Am Ende dieser Phase bespreche ich mit Ihnen meine diagnostischen Eindrücke und auch einen ausführlichen Behandlungsplan.

Antrag auf Psychotherapie
Sollten Sie sich für eine therapeutische Zusammenarbeit entscheiden, helfe ich Ihnen einen entsprechenden Antrag auf Psychotherapie bei einem Kostenträger zu stellen.

Behandlung
Die Anzahl der Therapiesitzungen hängt einerseits von Ihrer persönlichen Belastung ab, andererseits vom Umfang des Versicherungsvertrages; es können zwischen 12 bis 80 Sitzungen sein. Therapietermine finden in der Regel wöchentlich statt und dauern immer 50 Minuten. Ziel der Therapie ist es für mich immer, Sie bei Ihrer Zielsetzung- und -erreichung bestmöglich zu unterstützen, auf Ihre Stärken zu schauen und Ihre Kompetenz im Umgang mit Gefühlen zu fördern. Mir ist auch sehr wichtig, dass jeder Schritt in der Therapie für Sie nachvollziehbar, transparent und steuerbar ist.

Rückfallprophylaxe
Eine Therapie endet mit einer Phase der Rückfallprophylaxe, d.h. ich erarbeite mit Ihnen ein „Frühwarnsystem“ für psychische Belastungen, sodass Sie schnell und angemessen auf Veränderungen reagieren können. Die Frequenz der Therapietermine wird heruntergefahren, sodass Sie Gelegenheit bekommen in der Therapie Erlerntes auch über längere Zeitabstände umzusetzen und sich selbst zu helfen. Wir arbeiten also daran, mich als Therapeutin überflüssig zu machen.

Ausbildung und Qualifikation

AUSBILDUNG & QUALIFIKATIONEN
2019 Zertifizierte Traumatherapeutin durch die EMDRIA e.V.
2015 – 2018 Weiterbildung in dem traumaspezifischen Therapieverfahren EMDR ()
2013 Approbation als Psychologische Psychotherapeutin gemäß § 2 Psychotherapeutengesetz durch Bezirksregierung Düsseldorf
Eintrag im Arztregister der KV Nordrhein (149583068)
2010 – 2013 Weiterbildungsstudiengang Psychotherapie an der Ruhr-Universität-Bochum. Abschluss mit Staatsexamen und der Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
2003 – 2010 Studium der Psychologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Schwerpunkt Klinische Psychologie, Abschluss der Studiums als Diplom Psychologin

BERUFSERFAHRUNG
seit 02/2019
Psychotherapiepraxis Dedekind (Düsseldorf), Einzeltherapie und Gruppentherapie.
==> Einzeltherapie: EMDR Therapie, Traumatherapie, Verhaltenstherapie, Expositionstraining, Krisenintervention, Paartherapie
==> Gruppentherapien: Traumastabilisierungsgruppen (PITT basiert), Offene Problemlöesgruppen

08/2014 – 03/2019
Psychotherapie Praxis am Hofgarten (Düsseldorf), Einzeltherapie und Gruppentherapie.
==> Einzeltherapie: EMDR Therapie, Traumatherapie, Verhaltenstherapie, Expositionstraining, Krisenintervention, Paartherapie
==> Gruppentherapien: Trauma-/Ereignisbewältgung in Gruppen (EMDR basiert), Traumastabilisierungsgruppen (PITT basiert), Metakognitives Training, Stressbewältigungstraining, offene Problemlöesgruppen

04/2011 – 06/2013
Psychotherapeutischen Institutsambulanz der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Einzeltherapie.
==> Einzeltherapie: Verhaltenstherapie, Expositionstraining, Krisenintervention

04/2010 – 03/2011
LWL Klinik in Warstein, Station für Belastungs- und Anpassungsstörungen sowie Persönlichkeitsstörungen, Einzeltherapie und Gruppentherapie.
==> Gruppentherapien: DBT; Dialektisch Behaviorale Therapie, Entspannungstrainin, Psychoedukative Gruppen
==> Einzeltherapie: Verhaltenstherapie, Expositionstraining, Krisenintervention


Gesetzliche Berufsbezeichnung:
Psychologischer Psychotherapeut, Psychologische Psychotherapeutin, Psychologische Psychotherapeuten, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz-PsychTHG) v. 16.06.1998 (BGBI.IS.1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBI.IS. 1946,1996)

Heilberufsgesetz NRW, Berufsordnung für Psychotherapeuten

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Psychotherapeutenkammer NRW, Willstätterstraße 10, 40549 Düsseldorf Tel.: 0211/52 28 47-0, Fax: 0211/52 28 47-15, Mail:info@psychotherapeutenkammer.de Internet: www.ptk-nrw.de
Gem. § 4 Nr.14 UStG. sind psychotherapeutische Leistungen von der Umsatzsteuer befreit.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

7642
Seitenaufrufe seit 31.01.2019
Letzte Änderung am 11.11.2022