Dagmar Wieczorek

Dagmar Wieczorek

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Arndtstr. 24 a
64297 Darmstadt
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Gestalttherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Meine Grundhaltung in der Einzeltherapie und in der Arbeit mit Gruppen entspringt der tiefen Achtung für die Geschichte, Bedürfnisse und Potenziale jedes einzelnen Menschen und der Überzeugung, dass uns allen Selbstheilungskräfte und das Potenzial zu innerem Wachstum innewohnen. Im Schutzraum unserer therapeutischen Beziehung begleite ich Sie mit Wertschätzung und Achtsamkeit und unterstütze Sie dabei, sich mit einer liebevollen Haltung auch unangenehmen Gefühlen zu stellen.

Arbeitsschwerpunkte

Die Grundlage meiner Arbeit ist die Gestalttherapie.
Desweiteren arbeite ich mit verletzten inneren Anteilen nach dem von Prof.Dr.med.Luise Reddemann entwickelten PITT–Modell (psychodynamisch imaginative Traumatherapie), wobei die imaginative Nachbeelterung und das Konzept der „inneren Bühne“ eine große Rolle spielen.
Heute ist bekannt, dass sich hinter vielen psychischen und psychosomatischen Problemen ein unverarbeitetes Trauma versteckt. Ich arbeite mit zwei Traumatherapiemethoden, die sich mit dem Gestaltansatz sehr gut kombinieren lassen. Hier kommt auch EMDR zum Einsatz.

Therapeutische Selbsterfahrungsgruppen

Die Arbeit in einer fortlaufenden therapeutischen Selbsterfahrungsgruppe ist eine wunderbare Möglichkeit, sich im Kontakt mit anderen bewusst zu erfahren, den eigenen Horizont zu erweitern, Vertrauen zu sich selbst aufzubauen und neue Wege auszuprobieren. In einer Selbsterfahrungsgruppe gibt es die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen an eigenen Themen zu arbeiten und durch die Rückmeldungen der anderen viel über sich selbst zu erfahren.
Die Gruppen finden im wöchentlichen Rhythmus, jeweils 3 Std. am Abend statt.

Seminar "Die Heldenreise"

In unserem siebentägigen Workshop begleiten wir die Teilnehmer/innen auf ihrer persönlichen Heldenreise und orientieren uns an der Arbeit von Paul Rebillot.
Er schuf eine einzigartige Struktur und Arbeitsweise, die es möglich macht, die Dynamik von Prozessen und inneren Bildern mit allen Sinnen zu erleben und selbst zu gestalten. Wir kombinieren dabei Trance- und Phantasiereisen, Atem-, Körper- und Gestaltarbeit mit Rollenspielen, Bioenergetik, Tanz und Meditation.
Im täglichen Austausch geben wir viel Raum dafür, den eigenen Prozess in der Gruppe zu teilen und zu reflektieren. Dabei legen wir Wert auf eine liebevolle, achtsame und wertschätzende Haltung – sich selbst und anderen gegenüber.
Der Ablauf der Workshops folgt einer klaren Struktur, so ist es möglich im geschützten Rahmen der Gruppe dem eigenen Prozess zu folgen. Zum Abschluss nehmen wir uns genug Zeit, die Erfahrungen in den Alltag zu integrieren.


Berufsbezeichnung: Heilpraktikerin für Psychotherapie
Heilpraktikererlaubnis, beschränkt auf das Fachgebiet Psychotherapie, in Deutschland erteilt am 24.11.2015 durch das Gesundheitsamt des Landratsamtes Groß-Gerau

Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Darmstadt, Niersteinerstr. 3, 64295 Darmstadt

Rechtsgrundlagen:
Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz, BGBl. III 2122-2 und der Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz BGBl. III 2122-2-1).

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1554
Seitenaufrufe seit 16.08.2016
Letzte Änderung am 19.09.2017