Katja Cremer

Dipl. Heilpädagogin Katja Cremer

Approb. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (TP)

Am Mühlenberg 3
51465 Bergisch Gladbach
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Dipl. Heilpädagogin und akad. Sprachtherapeutin
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sucht
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Kunsttherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Psychotherapeutenkammer NRW, Deutscher Bundesverband der akademischen Sprachtherapeuten (dbs), Mutismus Selbsthilfe Deutschland e.V.
Persönliches Profil

Vita

Bisherige berufliche Tätigkeiten:

langjährige Tätigkeit als Sprachtherapeutin in einer sprachtherapeutischen Praxis sowie einem interdisziplinären Gesundheits- und Rehabilitationszentrum; mehrjährige ambulante Tätigkeit als Psychotherapeutin in der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie; einjähriges psychiatrisches Praktikum im heilpädagogischen Klinikum


Ausbildung:

- Fortlaufende Weiterbildung zur tiefenpsychologisch fundierten Gruppentherapeutin
- Fortlaufende Weiterbildung zur zertifizierten Traumatherapeutin
- seit 2012 approb. tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapeutin (KBAP Bonn)
- seit 1997 akademische Sprachtherapeutin (Universität zu Köln)

Schwerpunkte & Interdisziplinarität

Ab November 2016 eröffnet in den Räumlichkeiten außerdem die sprachtherapeutische Praxis Cremer/Schwermer und es besteht ein interdisziplinäres Angebot und dadurch die Möglichkeit, Stottern, Mutismus, ADHS & Lese-Rechtschreibstörungen differenzierter zu behandeln.

Was ist interdisziplinäre Therapie?

Unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit bietet die Möglichkeit einer fachübergreifenden Diagnostik der o.g. Störungsbilder, bei denen oft sprachliche und psychische Bereiche parallel betroffen sind. So wird eine optimale Versorgung mit individuellem Förderschwerpunkt ermöglicht, bei dem die Therapieangebote einzeln, aber auch parallel stattfinden können. Durch die kollegiale Fallsupervision wird eine kontinuierliche Reflektion der Therapie erreicht.


Welche interdisziplinären Hilfen bietet die Praxis an?

- Interdisziplinäre diagnostische Erstgespräche und Therapieplanung
- sprachtherapeutische und/oder psychotherapeutische Einzeltherapien
- sprachtherapeutische Gruppen (Sprechtechnikengruppe, ambulante Stotterintensivtherapie)
- tiefenpsychologisch fundierte Gruppentherapie (tiefenpsychologisch fundierte Gruppen für Patienten mit ADHS oder Sprechangst)
- themenbezogene Elterngruppen

Wichtiger Hinweis

Ich weise Sie darauf hin, dass ich Termine zum Erstgespräch für die Psychotherapie nur telefonisch vereinbare.


Gesetzliche Berufsbezeichnungen:
Akademische Sprachtherapeutin, Approbierte tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Staat, in dem die Berufsbezeichnungen verliehen wurde: BRD

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen:

Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten (Psychotherapeutengesetz-PsychTPG) vom 16.06.1998 (BGBI.IS.1311), zuletzt geändert am 20.06.2002 (BGBI.IS. 1946,1996)

Berufsordnung der Psychotherapeutenkammer (www.ptk-nrw.de/de/recht.html)

Heilberufsgesetz des Landes NRW (www.ptk-nrw.de/de/recht.html)


Anschrift der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung:
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Sedanstraße 10-16
50668 Köln
Telefon: 022177630
www.kvno.de

Anschrift der Psychotherapeutenkammer:
Psychotherapeutenkammer NRW
Willstätterstraße 10
40549 Düsseldorf
Telefon: 0211522847-0
www.ptk-nrw.de

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

5898
Seitenaufrufe seit 08.01.2014
Letzte Änderung am 31.08.2016