Anna Claßen

Anna Claßen

Praxis für Traumatherapie

Ladeburger Str. 7
16321 Bernau bei Berlin
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Traumatherapeutin, EMDR-Therapeutin, systemische Therapeutin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Spanisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Arbeitsweise

Ich beginne die Therapie nach dem Kennenlernen und der Anamnese mit der sogenannten Stabilisierungsphase. Dort stärken Sie Ihre Ressourcen und erlernen Methoden und Techniken, wie Sie bestimmte Zustände, z.B. Panik, Überflutung und Abspaltung, selbstbestimmt beenden können. So gewinnen Sie wieder mehr Kontrolle über Ihre Gefühlswelt zurück. Es ist wichtig, dass Sie selbst entscheiden, wann und wie Sie sich mit dem traumatischen Ereignis auseinander setzen wollen und nicht davon überrollt werden.
Wenn Sie sich sicher genug fühlen beginnt die Phase der Integration des traumatischen Erlebnisses. Dafür stehen uns verschiedene Methoden zur Verfügung. Was für Sie geeignet ist, können wir gemeinsam herausfinden. Manchmal eignet sich auch Ego-State-Arbeit, also die Arbeit mit inneren Anteilen, um die Folgen einer Traumatisierung zu bearbeiten.
Danach steht oft an, das Verlorene zu betrauern und sich neu zu orientieren. Und auch gemeinsam zu schauen, welche Stärken und Ressourcen Sie aus dieser schweren geleisteten Arbeit ziehen können.

Verfahren und Methoden

Ich arbeite, je nach Situation, mit folgenden traumatherapeutischen Methoden:
Imaginationsübungen
weitere Stabilisierungstechniken
EMDR
Screentechnik oder Bildschirmtechnik
TRIMB-Methode nach Ellen Spangenberg
Ego-State-Arbeit

Paartherapie

Wenn in einer Partnerschaft eine oder beide Partner*innen traumatische Erfahrungen gemacht haben, kann das die Beziehung stark belasten. Eine Paartherapie kann hier hilfreich sein, um Wünsche, Erwartungen und Konflikte in einem geschützten Rahmen zu besprechen. Oft hilft es auch, mehr Informationen zu den Folgen von Traumatisierung zu bekommen und den Raum zum Fragen und Erzählen zu haben. Manchmal ist es auch hilfreich, bei einer laufenden Einzeltherapie die Partnerin oder den Partner bei ein oder zwei Sitzungen mit einzubeziehen.

Meine Haltung

Ich arbeite therapeutisch mit den Grundsätzen der systemischen Therapie. „Probleme“ und Symptome sind für mich Lösungsversuche der Psyche, die im hier und jetzt vielleicht nicht mehr konstruktiv sind, aber ihre Berechtigung hatten.
Es ist mir wichtig, klar und transparent in meinem Vorgehen zu sein. Ich betrachte die Therapie als gemeinsamen Prozess und die Klient*innen immer als Expert*innen für ihre Situation und ihr Leben. Auch wenn es manchmal schwer zu glauben ist, bin ich doch der Ansicht, dass wir bei guter Begleitung an großen Krisen in unserem Leben wachsen und gestärkt daraus hervor gehen können.


2087
Seitenaufrufe seit 13.01.2020
Letzte Änderung am 22.02.2020