Christof Langholf

Christof Langholf

Diplom-Psychologe

Brabeckstr. 35
31137 Hildesheim Hildesheim
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • Entspannungsverfahren
  • Humanistische Verfahren
  • Integrative Therapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.

Mitgliedschaften

  • Fachverband Releasing e.V. RFVD
  • Somatic Experiencing® Deutschland e.V.
Persönliches Profil

Zur Person

Wie wir Liebe leben, heilen, wachsen und frei für die Freude der Seele sein können, hat mich seit früher Jugend beschäftigt und bewegt. Die Begegnung mit den amerikanischen Begründern des Releasings (Loslass-Methode), Dr.E.E. und R. Lindwall im Jahr 1984, und die tiefgreifenden Veränderungen in meinem Leben durch meine ersten Releasing-Erfahrungen bei Ihnen waren Meilensteine auf meinem Weg, für die ich heute noch dankbar bin. Das Wissen und die Einsichten, die ich seither aus Psychologie, Therapie, neurobiologischer Forschung wie auch aus spirituellen Weisheitstraditionen gewonnen habe, sowie meine über 25-jährige Erfahrung als Therapeut und Coach, teile ich in der Einzelarbeit gerne auch mit dir.

Haltung und Werte
Wichtig ist mir, dir als Mensch mit Wohlwollen, Echtheit, Herzlichkeit und gerne auch mal mit einem Schuss Humor zu begegnen und dich in deiner Selbst-Ermächtigung zu unterstützen. Mein Anliegen ist dabei, so wirksam und lösungsorientiert mit dir zu arbeiten, dass du meine Hilfe so schnell wie möglich nicht mehr brauchst.

Weitere Informationen
Neben meiner Einzelpraxis biete ich seit mehr als 25 Jahren FAMILIENAUFSTELLUNGEN und andere Seminare an. Informationen hierzu findest du unter www.irelease.de

PRIVAT-PRAXIS: SELBSTZAHLER und PRIVATE Krankenversicherungen (nach entsprechender Absprache mit Ihrer PKV). Eine Abrechnung über gesetzliche Krankenkassen ist leider nicht möglich!
VORTEILE: Durch ihre Entscheidung, die Kosten für Therapie/Coaching selbst zu tragen, übernehmen Selbstzahler/innen oft auf besondere Weise die Verantwortung für ihre eigene Entwicklung. Im Ergebnis führt dies häufig dazu, dass sie in kürzerer Zeit und mit weniger Therapieterminen größere Entwicklungsschritte machen, als wenn die Therapiekosten von der Krankenkasse übernommen werden. KlientInnen, die schon einmal eine kassenfinanzierte Therapie gemacht haben, bestätigen mir immer wieder diesen Zusammenhang aus ihrer eigenen Erfahrung.

Manche Menschen kommen nur für 1- 3 Sitzungen, um Unterstützung für ein bestimmtes Thema zu bekommen. Manche kommen über Monate oder über einen längeren Zeitraum alle 2-6 Wochen. Zu Beginn dauert ein Termin bei mir 90 Minuten, je nach Bedarf kann sich im Einzelfall jedoch nach einigen Sitzungen eine Dauer von 60 Minuten pro Termin als sinnvoller erweisen.

Wahrnehmen, annehmen, loslassen

Was haben Körpersymptome (ohne medizinischen Befund) wie zum Beispiel Herzrhythmusstörungen, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Stimm-/Hals-/Schilddrüsen- Probleme, unerfüllter Kinderwunsch, sexuelle Probleme und chronische Verspannungen mit depressiven Verstimmungen, Ängsten, Panik-Attacken, Schlafstörungen, Ruhelosigkeit, mangelndem Selbstwertgefühl und Suchttendenzen gemeinsam?: Der Schlüssel zur Symptomlinderung und Heilung liegt in den meisten dieser Fälle in (unbewussten) Erinnerungen, Emotionen, Denkmustern oder in Verstrickungen aus unserer Ursprungsfamilie, die „hinter“ oder „unter“ den vordergründigen Symptomen in unserem Körper- und Seelengedächtnis abgespeichert sind. Nicht selten geht es dabei auch um emotional belastende oder traumatische Erfahrungen unserer frühen Kindheit bis hin zur vorgeburtlichen Phase. Manchmal geht es auch um tiefe innere „Wahrheiten“, die wir uns selbst nicht eingestehen oder für die wir nicht einzustehen wagen, aus Angst vor den (vorgestellten) Konsequenzen. Die Auflösung von Symptomen geschieht in all diesen Fällen dann, wenn wir das Ausgeklammerte wahrnehmen, annehmen und wenn wir das loslassen, womit wir uns selbst im Weg stehen. So entsteht Raum für neue Sichtweisen und Wahl- und Erlebnismöglichkeiten und ganz allgemein für das, was uns stärkt, heilt, entspannt, fördert, erfüllt und freut. Auf diesem Weg stehe ich dir gerne als „freundschaftlich-professioneller“ Therapeut und Coach zur Seite und stelle dir sowohl meine professionellen Kompetenzen zur Verfügung als auch meine fein ausgeprägten intuitiven Wahrnehmungsfähigkeiten.

Wie arbeite ich?

Meine Einzeltherapien sind ganz auf den jeweiligen Menschen und seine aktuellen Themen bezogen. Dementsprechend gestalten sie sich sehr individuell und unterschiedlich. Bei den einen bedeutet das eine hypnotherapeutische Releasing-Arbeit, bei der wir in der Körperentspannung (leichte Trance) unerlöste emotionale „Knoten“, Grundgefühle, Selbstbilder und Reaktionsmuster, oft aus der frühen Kindheit, anschauen und mit Hilfe der speziellen Releasing-Technik loslassen.
Ergänzend arbeiten wir dann oft mit heilsamen Bildern und Affirmationen, so dass dein „Inneres Kind“ heilen und dein Gehirn neue, stärkende und motivierende „Erinnerungen“ bilden kann. In anderen Fällen kann es bedeuten, dass wir deine Ursprungsfamilie oder deine Anliegen bezüglich Partnerschaft und Kinder mit systemischen Aufstellungen anschauen und du gute und heilsame Lösungen finden kannst. Meistens arbeiten wir während unseres therapeutischen Gesprächs auch sehr nah am Körper, das heißt mit dem Atem, mit dem Fluss der Körperempfindungen, mit Bewegungsimpulsen. So kommst du in tieferen Kontakt mit der Fähigkeit deines autonomen Nervensystems, inneren (möglicherweise posttraumatischen) Stress abzubauen und sich in der Gegenwart zu entspannen. Befreiende Empfindungen und Körperzustände (Gelöstheit, sich kraftvoll fühlen, gesunde Grenzen spüren usw.) werden erlebbar und können sich im Körperbewusstsein verankern. Alte Emotionen können sich stückweise entladen, und nach und nach entwickelst du Gelassenheit und Vertrauen im Umgang mit deinen Gefühlen und Emotionen. In jedem Fall aber geht es darum, dass du frei dafür wirst, dich selbst und dein Leben neu zu erleben und das Gefühl hast, dich gut mit dir und in deinen Beziehungen zu fühlen. Und dass du weißt, was deine stimmigen nächsten Schritte sind und die gute Kraft in dir spürst, sie zu gehen.

Methoden
Um alle wichtigen Gehirnregionen zu beteiligen und nachhaltige Veränderungen zu ermöglichen, beziehe ich die kognitive Ebene (gedankliche und bildhafte Inhalte), die Ebene der Gefühle und Emotionen und den Körper mit ein. Zum Teil auch die transpersonale Dimension der Seele, als Quelle eines umfassenderen Gewahrseins und heilsamer Intuitionen.

Meine Art mit Menschen zu arbeiten hat sich über 30 Jahre weiterentwickelt und lässt sich nicht in Form einer einzelnen Methode beschreiben. Geprägt wurde meine Arbeit vor allem durch die folgenden Ansätze und Methoden, zum Teil auch durch den Kontakt mit Ihren Begründern:

- Integrale Therapie/Integratives Releasing (mit Elementen der energetischen
Psychologie, Tiefenpsychologie, Systemischen Therapie, Hypnotherapie,
Kognitiven Verhaltenstherapie, transpersonalen Therapie)
- Familienaufstellungen
- Holotropes Atmen
- Imaginationsverfahren
- Arbeit mit dem inneren Kind
- Meditation
- Züricher Ressourcen Modell ZRM
- Somatic-Experiencing® (Peter Levine)
- NARM™ (Dr. Laurence Heller)

Traumaheilung
In den letzten Jahren hat sich meine Arbeit besonders durch das sogenannte Somatic Experiencing® (SE) sowie durch den NARM™-Ansatz weiterentwickelt. SE ist ein moderner, neurobiologisch fundierter, körperorientierter Ansatz zur Auflösung von post-traumatischem Stress und zur allgemeinen Entwicklung größerer Resilienz im Umgang mit Herausforderungen, Stress und schwierigen Lebenssituationen. Beim NARM® liegt der Schwerpunkt auf der Heilung von Bindungsstörungen, Entwicklungstraumata und den daraus hervorgegangenen einschränkenden Selbstbildern und automatisierten Überlebensstrategien, die wir unbewusst immer wieder auf unser heutiges Leben übertragen. Gemeinsam ist beiden Ansätzen die Einbeziehung und Förderung somatischer Achtsamkeit. Somatische Achtsamkeit bedeutet die achtsame Wahrnehmung des ganzheitlichen inneren Erlebens (des "Felt sense") im Hier und Jetzt, welches Gedanken und Glaubensmuster, innere Bilder, Emotionen und insbesondere auch die Wahrnehmung der eigenen Körperempfindungen und Bewegungsimpulse beinhaltet. Auf diese Weise vertieft sich die Fähigkeit zum Kontakt mit uns selbst, wodurch eine heilsame Neu-Regulation des autonomen Nervensystems gefördert wird. Parallel zu dieser Neuorganisation auf der physiologischen Ebene stellt sich in der Regel zugleich das Erleben größerer Selbstwirksamkeit in Bezug auf die eigene Lebens- und Beziehungsgestaltung und eine größere Resilienz im Umgang mit persönlichen Herausforderungen ein.

Wer kommt zu mir?

Frauen und Männer, jüngere und ältere, wohlhabende und weniger wohlhabende Menschen in/mit Umbruchs- und Orientierungsphasen, Beziehungskrisen, sexueller Unzufriedenheit, Lebenskrisen (Midlife Crisis), Trennungssituationen, beruflicher Umorientierung, Sinnsuche, Erschöpfung, Burnout, depressiven Verstimmungen, Panikattacken, Ängsten, bei (drohendem) Verlust von nahestehenden Menschen, in spirituellen Krisen oder Unzufriedenheit am Arbeitsplatz. Für andere geht es darum, Beziehungen zu klären, ihr Kind, das offensichtlich „etwas trägt“, durch Eigenarbeit als Mutter/Vater zu entlasten oder darum, die seelischen Ursachen für psychosomatische Symptome zu erkennen und aufzulösen.

Männer
Meine persönliche und professionelle Erfahrung ist, dass es sich für Männer in bestimmten Situationen und für bestimmte Themen kraftvoller anfühlt, ein männliches Gegenüber als Coach, Mentor oder Therapeuten zu haben. Viele Jahre lang habe daher ich neben meinen gemischten Gruppen sehr erfolgreich und mit großer Freude auch spezielle Seminare und Persönlichkeitstrainings für Männer angeboten (zur Zeit in Überarbeitung). Von diesen Erfahrungen profitieren ich und meine männlichen Klienten auch in der Einzelarbeit.


10894
Seitenaufrufe seit 21.05.2019
Letzte Änderung am 20.04.2023