Christian Decker

Dipl.-Psych. Christian Decker

Privatpraxis für Psychotherapie

Hauptstraße 47e
01445 Radebeul
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Schematherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
  • Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
Persönliches Profil

Aus- und Weiterbildung in Psychotherapie

Aus- und Weiterbildung:
• Fortbildung in der Schematherapie (ISST zertifiziert), laufend
• Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie, Tiefenpsychologie, Gruppentherapie) an der Akademie für Allgemeine Psychotherapie
• Studium der Psychologie an der Technischen Universität Dresden und an der Stanford Universität in Kalifornien mit Abschluss als Diplom-Psychologe (Gesamtnote: „sehr gut“)
Diplomarbeitsthema: Traumerinnerungsrate, Alptraumhäufigkeit und Trauminhalt bei Patienten mit Schlafstörungen (Diplomnote: 1.0)

bisherige Tätigkeitsfelder
• psychotherapeutische Tätigkeit in der Institutsambulanz der Akademie für Allgemeine Psychotherapie (AAP)
• klinische Tätigkeit an der schematherapeutisch orientierten allgemeinen Tagesklinik der Universitätsklinik Carl Gustav Carus Dresden
• Mitarbeit an Forschungsprojekten der TU Dresden in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut und dem Verteidigungsministerium zur psychischen Gesundheit der allgemeinen Bevölkerung
• Co-Autor zum Buch „Lexikon der modernen Krankheiten – Phänomene, Gefahren, Irrtümer“ über die Geschichte und den aktuellen Forschungsstand von Insomnie und Restless-Legs-Syndrom

Behandlungsphilosophie

Mit Empathie, Offenheit und Achtsamkeit gelangen wir gemeinsam an die Wurzel Ihrer Beschwerden. Dabei werden modernsten und wissenschaftlich effektivsten therapeutischen Methoden angewendet, um ein auf Sie zugeschnittenes Behandlungskonzept zu entwickeln.

Verfahren und Methoden

Als Psychologischer Psychotherapeut mit den Fachkunden für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie stehen verschiedene Verfahren zur erfolgreichen Bearbeitung Ihrer Problembereiche zu Verfügung.

Die Verhaltenstherapie basiert auf empirischen Befunden. Zunächst wird die aktuelle Symptomatik im Hinblick auf Ihre persönliche Lebensgeschichte verstanden. Im nächsten Schritt werden aufrechterhaltende Verhaltensweisen (z.B. Sucht, Zwang oder Vermeidung) identifiziert und gemeinsam hilfreiche Lösungswege gesucht, welche das psychische Leiden vermindern.

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie geht davon aus, dass psychische Belastungen aus einem Zusammenspiel aktueller Auslöser (Belastungen, Überforderungen, neue Lebensabschnitte, Schicksalsschläge) und unverarbeiteten Konflikten aus der Biografie entstehen, welche noch im Umbewussten verdrängt sind. Innerhalb der therapeutischen Beziehung werden diese Konflikte bewusst gemacht und bearbeitet mit dem Ziel einer Versöhnung mit der eigenen Lebensgeschichte.


1067
Seitenaufrufe seit 27.11.2019
Letzte Änderung am 09.03.2020