Lavinia Bugday

Dipl.-Päd Lavinia Bugday

Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin

Limbecker Str. 12-14
44388 Dortmund Dortmund
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik, Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Dipl.-Entspannungspädagogin
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Traumatherapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Therapie für Kinder und Jugendliche

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Dach-PP
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung
  • KKJPWL
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

In meiner Arbeit versuche ich jedes Kind/ Jugendlichen und jede Familie individuell in seinem Anliegen und seiner Persönlichkeit zu verstehen. Dabei arbeite ich vorwiegend mit den Stärken und Fähigkeiten einer Familie und eines Kindes/Jugendlichen. Ich beziehe gerne und viel die Eltern und Familien in die Therapie mit ein, da ich in der Umsetzung des in der Therapie erlernten/"wieder-entdeckten" stark auf die Mithilfe und Informationen der Eltern/ Angehörigen angewiesen bin.
Verhaltenstherapie ist ein klinisch-psychologischer Heilkundeansatz, der auf der empirischen Psychologie basiert und viele verschiedene Techniken und Behandlungsmethoden beinhaltet .
Ich vereine in meiner Arbeit Elemente aus der Verhaltenstherapie, aber arbeite mit einer Grundhaltung aus der systemischen Therapie, die vor allem die Stärken und Ressourcen eines Menschen in den Blick nimmt. Diese sind wichtig für die Bewältigung von Belastungen und müssen hervorgehoben werden. Ein weiterer Ansatz der systemischen Therapie besteht darin, ein Kind oder einen Jugendlichen nicht losgelöst von dem Umfeld zu betrachten, in dem es aufwächst und lebt, sondern in ständigem Austausch und in Interaktion mit seiner Umwelt und seiner Familie. Deshalb ist die Mitarbeit der Eltern/Angehörigen sehr bedeutend und der Austausch im Rahmen einer Psychotherapie unabdingbar. Im Vordergrund stehen dabei die Beziehungen, die das Kind zu den jeweiligen Personen in seinem Umfeld hat, und diese zu stärken und zu fördern oder aufzubauen. Letztendlich geht es auch darum, Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, oder vorhandene Stärken stärker einzusetzen oder wahrzunehmen.
Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt zudem in der Anwendung von traumatherapeutischen Verfahren, vor allem EMDR, und Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation, Achtsamkeitsübungen, Yoga-Elemente).

Werdegang, Abschlüsse

Ich bin approbierte Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin mit Ärzteristereintrag, seit 2012 in verschiedenen Praxen für Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie angestellt, nebenher aber auch selbstständig als private Psychotherapeutin tätig geworden. Seit 2015 arbeite ich in eigener Praxis mit Kassenzulassung durch die KVWL.
-Ich war davor beschäftigt in einer sozialpsychiatrischen Praxis für Kinder und Jugendliche in Dortmund, in einer psychotheraputischen Praxis in Essen , in der Abteilung für Kinder-und Jugendpsychiatrie des Gemeinschaftkrankenhauses Herdecke, Leiterin von Gruppentherapien in einer Intensivwohngruppe für psychisch kranke Jugendliche, und Leiterin von Entspannungs- und Yogagruppen für Kinder und Jugendliche in diversen psychotherapeutischen Praxen.

Ich habe folgende anerkannte Abschlüsse:

- Heilpraktikerin Psychotherapie
- Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin approbiert
- Dipl.-Pädagogin (Univ.)
- Diplom-Entspannungspädagogin, Kinder-Entspannungstrainerin
- Übungsleiterin Kinderyoga


Ausbildung/Studium:
- 2012 approbiert als Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie mit Eintrag ins Ärzteregister
- 2007-2012: Ausbildung zur Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin am AKJP Osnabrück und AFKV Gelsenkirchen
-2007: Abschluss des Studiums als Diplom-Pädagogin
- 2002-2007: Studium der Diplompädagogik mit Schwerpunkt Früherziehung an der Universität Würzburg

Mitgliedschaften:
-Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPTV)
-Dachverband Positive Psychologie (DACH-PP)
- KKJPWL- Kompetenznetz der Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeuten Westfalen-Lippe

Ich bilde mich laufend fort.

Ich bin fortgebildet in diversen traumatherapeutischen Verfahren, unter anderem EMDR Level 1, 2 und Kinderausbildung EMDR-Verfahren sowie traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie

Schwerpunkte meiner Arbeit:
-Trauma, Traumafolgestörungen
-Ängste
-Psychosomatik

Zum Ablauf

Sie kontaktieren mich/mein Büro telefonisch in der tel. Sprechzeit, um ein Erstgespräch zu vereinbaren. Bitte möglichst für Erstgespräche auf diesem Weg Kontakt zur Praxis aufnehmen.

-Im Erstgespräch werden Sie gebeten, gemeinsam mit ihrem Kind/ Jugendlichen zu erscheinen. Die dient einem gemeinsamen ersten "Kennenlernen", der Klärung ihres Anliegens an mich und der gemeinsamen Zielklärung
- Bei der Krankenkasse werden 7 Vorabsitzungen und im weiteren Verlauf eine Kurzzeit-oder Langzeittherapie für ihr Kind/ den Jugendlichen vereinbart
- Nach einer gewissen Wartezeit kann die Therapie begonnen werden, sobald die Krankenkasse die Kostenübernahme zugesagt hat
- Sitzungen dauern 50 Min. und finden meist wöchentlich oder 14tägig statt. Eine Sitzung pro Monat ist als Termin für die Eltern und Beratung der Eltern/Angehörigen vorgesehen



8918
Seitenaufrufe seit 01.09.2015
Letzte Änderung am 29.06.2022