Ursula Brenger

Ursula Brenger

Praxis für Psychotraumatologie, Systemische Therapie und Familientherapie

Niederblecher, 14 14
51377 Leverkusen
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Traumatherapeutin, Systemische Therapeutin, Familientherapeutin, Supervisorin
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Gruppentherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • Gesellschaft für Psychotraumatologie, Trauma- und Gewaltforschung
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Meine Vorgehensweise:

Vorab besprechen wir –meist telefonisch- die Rahmenbedingungen (=> Anlass der Ratsuche, Termin, Ort, Kostenübernahme).

In unserm ersten Gespräch verschaffe ich mir einen Eindruck von Ihrem Anliegen und Ihren Zielen. Erst hier werden auch die vorläufigen Intervalle der Therapiesitzungen besprochen. Grundsätzlich sollte ausreichend Zeit zwischen den Sitzungen liegen, damit die gesetzten Impulse von Ihnen aufgenommen und verinnerlicht, verarbeitet, gelebt oder gelassen werden können. In der Regel sind die Intervalle am Anfang eines Prozesses kürzer, gegen Ende des Prozesses länger.

Ihr persönliches Anliegen bildet den Korridor, auf welchem wir uns gemeinsam während des Prozesses bewegen. Dieser Korridor kann während des Prozesses erweitert, verändert und auch verlassen werden. Wichtig ist, dass Sie entscheiden, was in unseren Sitzungen passiert. Sie bestimmen den Korridor.

So verschieden und komplex wie die Anliegen, Aufträge und Ziele der Ratsuchenden, so unterschiedlich und komplex sind meine Vorgehensweisen und Interventionen.

Die aktive Rolle kommt Ihnen zu, ich gebe Impulse und machte Ihnen Interventionsangebote.

Eine wichtige Voraussetzung für einen guten, erfolgreichen Prozess ist es, dass Sie sich auf diesen Prozess einlassen können. Ich gebe Ihnen Hilfestellungen, Impulse, Sie erarbeiten mit mir neue Handlungsmöglichkeiten, Freiräume, Lebensqualität für sich und setzen diese um, leben sie.
Sie sind der Regisseur Ihres Lebens, ich übernehme die Regie für die Dramaturgie und Interventionen der Sitzungen und des Prozesses.
Ich biete Ihnen einen Schutzraum für Ihre Gedanken, Wünsche und Gefühle. Ein erfolgreicher gemeinsamer Prozess endet, wenn Sie sich selbst auf einem guten Weg erleben.

Seminare

....finden Sie auf meiner Website.
https://www.unternehmensberatung-brenger.de/veranstaltungen/

Sie können bei mir zu folgenden Themen individuell auf Ihre Bedürfnisse konzipierte Inhouse - Seminare buchen:
Mitarbeiterführung
Kommunikation / Konflikte
Teamentwicklung
Umgang mit schwierigen Mitarbeitern / Menschen

Blütenhüpfer (Hochsensible Kinder)

Gerne komme ich in Ihre Einrichtung und informiere -im Rahmen eines Elternabends- Eltern und Interessierte über Kinder mit der HSP-Disposition. (HSP=> Hochsensible Personen, High sensitive persons). Sprechen Sie mich einfach an.

Blütenhüpfer

… nenne ich Kinder mit einer HSP-Disposition (hochsensible Menschen). Sie sind meistens äußerst empfindsam, hoch empathisch und haben eine sehr differenzierte, sinnliche Wahrnehmung. Sie wirken oft verträumt und verletzlich, sie sind kreativ, fantasievoll und in der Schule unkonzentriert, wenn sie müde werden. Da sie mehr Eindrücke verarbeiten als 80% ihrer Kameraden, werden sie schneller müde und haben – oft schon ab dem regelmäßigen Kindergartenbesuch, spätestens ab der Einschulung - ein höheres Ruhe- und Rückzugsbedürfnis. => lesen Sie dazu mehr auf meiner Website
https://www.unternehmensberatung-brenger.de/systemische-therapie/bluetenhuepfer/

Selbsterfahrung: GlückScout, ein Streifzug durch die innere Landkarte

Workshop V: Selbsterfahrung / Reflexion: Das Talentgespräch

Workshop I: Meine Familie, ihre Muster und ich

Workshop II: Selbsterfahrung – Wer ich wirklich bin, was mich ausmacht und was ich möchte…..

Workshop IV: Selbsterfahrung: Die Kraft meiner Gedanken und Grundannahmen und wie ich sie stärken oder verändern kann.

Workshop III: Selbstfürsorge: Was brauche ich, um in meiner Energie zu sein? Was möchte ich gehen lassen?


829
Seitenaufrufe seit 23.01.2019
Letzte Änderung am 14.11.2019