Björn Enno Hermans

Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Björn Enno Hermans

Psychologische Praxis

Nöckersberg 69
45257 Essen (Praxis im Alten Pfarrhaus, Byfang)
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Psychologie, Systemischer Kinder-, Jugend- und Familientherapeut (DGSF)
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler, PKV je nach Leistungsumfang d. Vertrages

Behandlungs-Stichpunkte

  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Kinder - Jugendliche
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Supervision
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Integrative Therapie
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch
  • Niederländisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis Systemische Kinder- und Jugendpsychiatrie (ASK)
  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Mein Tätigkeitsschwerpunkt ist derzeit die Arbeit mit Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Familien und Paaren.
Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die Therapie bei Essstörungen und psychischen Traumatisierungen, aber auch vielen anderen Symptomkonstellationen.

Seit Ende 2014 unterstützt Frau Daniela Hermans als angestellte Systemische Therapeutin das Team der Praxis. Daher können wir vor allem für Familienberatung/Familientherapie und Paarberatungen auch kurzfristiger Termine anbieten.

Vita

Nach meinem Studium der Psychologie an den Universitäten Bochum, Nijmegen (NL) und Osnabrück habe ich in der Dortmunder Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (Elisabeth-Klinik) therapeutisch gearbeitet. Zunächst als Stationstherapeut zweier Kinderstationen und dann fast 5 Jahre als Stationstherapeut der Jugendlichen-Psychotherapiestation mit systemischer Ausrichtung. Zuletzt habe ich bis Ende 2008 eine Ambulanz und die Tagesklinik geleitet.

Während dieser Zeit habe ich Aus- und Weiterbildungen in Systemischer Therapie/Familientherapie und Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie nach den Standards der DGSF absolviert. Zudem eine Weiterbildung als Notfallpsychologe/Traumacoach (NPAG) und EMDR-Traumatherapeut (IT). 2008 habe ich auch meine Weiterbildung in Systemischer Supervision und Organisationsentwicklung abgeschlossen.

Heute bin ich nebenberuflich psychotherapeutisch und als Supervisor tätig. Im Hauptberuf leite ich als Vorstand und Geschäftsführer einen Trägerverbund der Kinder- und Jugendhilfe, Gefährdetenhilfe und Altenhilfe.
Am Institut für Systemische Therapie (ifs) bin ich als Dozent für Kinder- und Jugendlichentherapie und -psychotherapie tätig und bin Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) an.

Frau Daniela Hermans wurde 1983 in Datteln geboren und absolvierte zunächst eine Ausbildung als Erzieherin. Sie lebte einige Jahre auf Norderney und war dort im Bereich der Heimerziehung tätig. Nach einer kurzen Station in Münster war sie dann insgesamt mehr als 8 Jahre in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie der Kliniken der Stadt Köln tätig. Während dieser Zeit absolvierte sie die Weiterbildung zur "Fachkraft für Kinder- und Jugendpsychiatrie" und begann die Weiterbildung zur Systemischen Therapeutin/ Familientherapeutin am ifs in Essen. 2013 wechselte sie als pädagogische Mitarbeiterin in eine traumatherapeutische Wohngruppe nach Wülfrath und ging dann 2014 in Elternzeit. Die Weiterbildung in systemischer Therapie/ Familientherapie hat sie erfolgreich abgeschlossen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Beratung und Therapie von Familien mit Kindern aller Altersgruppen, von Paaren und bei Beratungsangeboten für Familien im Rahmen der Jugendhilfe.

Behandlungsphilosophie

Die systemische Therapie bildet den Schwerpunkt unserer Arbeit:
"Was heißt systemisch?


Grundsätzliches zum systemischen Arbeiten von Wilhelm Rotthaus:

Die systemische Psychotherapie, die systemische Beratung und die systemische Supervision bauen auf modernen Konzepten systemtheoretischer Wissenschaft auf, die mittlerweile Eingang in alle Disziplinen der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften gefunden haben. Sie ermöglichen es, komplexe Phänomene, die menschliches Leben und Zusammenleben charakterisieren, komplexitätsgerecht aufzufassen und eine passende Methodik zu ihrer Behandlung zu entwickeln. Nach systemischem Verständnis ist der Mensch immer zugleich als biologisches und als soziales Wesen zu betrachten.

Die systemische Perspektive rückt deshalb die dynamische Wechselwirkung zwischen den biologischen und psychischen Eigenschaften einerseits und den sozialen Bedingungen des Lebens andererseits ins Zentrum der Betrachtung, um das Individuum und seine psychischen Störungen angemessen verstehen zu können. Die systemische Therapie und Familientherapie verfügen über eine eigene klinische Theorie und Methodologie zur Erklärung und Behandlung psychischer Störungen. Psychische Krankheiten werden als Störung der Systemumweltpassung definiert. Individuelle Symptome werden als Ergebnis von krankheitserzeugenden und -aufrechterhaltenden Beziehungsmustern im Kontext der wichtigen Bezugspersonen gesehen. Diese Personen werden deshalb nach Möglichkeit in den therapeutischen Prozess mit einbezogen. Es stehen aber auch geeignete Methoden für die Durchführung von systemischer Einzeltherapie und systemischer Paartherapie zur Verfügung.

Grundlage für die systemische Praxis ist die Kooperation zwischen Hilfesuchendem und Helfer. Zentrales Arbeitsmittel ist der öffnende Dialog. Dem Klienten gegenüber bemüht sich der Therapeut, Berater oder Supervisor um eine Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, des Interesses und der Wertschätzung bisheriger Handlungs- und Lebensstrategien."

(Wilhelm Rotthaus / DGSF)

Verfahren und Methoden

Unsere Arbeitsweise ist vor allem lösungs- und zukunftsorientiert, was die Betrachtung der bisherigen Geschichte und der bisherigen "Lösungsversuche" natürlich einschließt.
Die Erfahrung der letzten Jahre hat mir immer wieder gezeigt, dass es dabei nicht nur um das "Verstehen" und "Erkennen" geht, sondern darum, auch ganz konkret Veränderungen zu erproben und zu erfahren.
Daher gehören auch sog. "Verschriebungen" und "Experimente" häufig zur Therapie, um zu Musterunterbrechungen und konkreten Veränderungen zu kommen, gerade auch dann, wenn ein Symptom bereits länger vorhanden ist.
Bedeutsam ist aber vor allem, mit meinen Klienten gemeinsam den für sie richtigen Weg zu finden:
Jede(r) bleibt der beste Experte für sich selbst und sein Leben; ich biete gerne einen Rahmen an, in dem diese "Expertise" auch wieder erkannt und nutzbar werden kann!


Pflichtangaben:

Verantwortlich für den Inhalt:

Dr. Björn Enno Hermans

Telefon: 0201-5203948

Mail: info@praxis-hermans.de

Zuständige Aufsichtsbehörde/ Erteilung der Heilerlaubnis (HPG):

Gesundheitsamt Essen

Als angestellte Therapeutin in Ausbildung ist Frau Daniela Dreck ab dem 1.11.2015 in der Praxis tätig. Sie verfügt über keine eigene Heilerlaubnis und erbringt daher eigenständig nur Beratungsleistungen und therapeutische Leistungen, die primär die Überwindung sozialer Konflikte zum Ziel haben.

Haftungsausschluss:

Laut Urteil des LG Hamburg vom 12.05.1998 hat jeder Betreiber einer Website die Inhalte verlinkter Seiten ggf. mitzuverantworten. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten auf Seiten, die direkt oder indirekt über meine externen Links erreichbar sind, distanziert sich Dr. Björn Enno Hermans daher in aller Deutlichkeit.

Inhalte und Seitengestaltung:

Alle Texte und Inhalte werden von meiner Praxis zur Verfügung gestellt. Die Webseiten wurden und werden ohne Sponsoren oder Unterstützer aus eigenen Mitteln von mir selbst erstellt. Meine Webseiten sind alle frei von jeglichen werblichen Inhalten.

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

8059
Seitenaufrufe seit 27.02.2012
Letzte Änderung am 09.09.2017