Piet Biniek

Heilpraktikerin für Psychotherapie Piet Biniek

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Briller Str. 83
42105 Wuppertal
schreiben
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Yogalehrerin, Heilpädagogischer Tanz
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Paare - Familien
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Supervision
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch
  • Zwang

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Körperorientierte Verfahren
  • Tanztherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands e.V. (BTD)
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Ängste
Depressionen
Esstörungen
Anpassungsstörungen
Paarberatung
Konfliktberatung
Krisenintervention
Angehörigenberatung
Trauerbegleitung

Behandlungsphilosophie

Mein Ansatz in der therapeutischen Behandlung ist tiefenpsychologisch fundiert, dabei von humanistisch-existentieller Sichtweise geprägt.
Ich verstehe das menschliche Leben als ein Ausbalancieren zwischen Choreographie und Improvisation. Dazu braucht es Stabilität und Durchlässigkeit.
Choreographie meint in diesem Zusammenhang: Das, was getan werden muss, das Befolgen von Regeln, die Ausrichtung an ethischen Werten, Konventionen etc., aber auch: Das, was meinem Leben Rhythmus und Stabilität gibt.
Improvisation meint: Die Freiheit meiner Entscheidung und die Fähigkeit, auf Unerwartetes angemessen reagieren zu können.
Damit korrespondiert das Abwägen zwischen dem Wunsch nach Anpassung und dem Wunsch nach Individualität („dazu gehören“ versus „besonders sein“) sowie die Sehnsucht nach Dauer und Nachhaltigkeit sowie der Sehnsucht nach Veränderung.
Im therapeutischen Prozess kann es auch um das Erlernen von selbstverantwortlichem Handeln gehen und um die Aktivierung von etwas, das ich als „rebellische Energie“ bezeichne.
In diesen Bereichen ( „zu viel“ versus „zu wenig“) bewegt sich ein Großteil (innerseelischer) Konflikte.
So, wie in der Psychoanalyse das Unbewusste sich zu äußern sucht, so wird es auch in der Bewegungs- oder Körperpsychotherapie spürbar, sichtbar und erlebbar.
Ich führe sowohl reine Gesprächstherapie als auch eine Verbindung von Gesprächs- und Körperpsychotherapie durch.

Was passiert in einer Psychotherapie?

“Was passiert eigentlich in einer Psychotherapie? Wie läuft das ab?”
fragen mich viele Patienten beim ersten Kontakt.
Kurz gesagt: Wir reden miteinander.
In den ersten Stunden erhebe ich eine ausführliche Anamnese. Häufig lassen sich hier bereits Zusammenhänge zur akuten Problematik erahnen. In vielen Fällen ziehe ich nach einigen Stunden körperpsychotherapeutische Elemente hinzu.
Der Umfang einer therapeutischen Behandlung variiert. Eine Kurzzeittherapie umfasst durchschnittlich 25 Stunden, eine Langzeitbehandlung bis zu 100 Stunden und mehr.

Ich arbeite insbesondere mit der Kombination von gesprächstherapeutischen (tiefenpsychologisch fundiert) und körpertherapeutischen Ansätzen, immer im Hinblick auf die individuelle Thematik meines Gegenübers.

In psychotherapeutischen Sitzungen entsteht ein neuer Raum, und dabei handelt es sich um einen Schutzraum.
Hier können Gedanken und Emotionen laut werden, derer man sich im alltäglichen Kontext unsicher wäre oder schämt.
Oft werden Sie sich auch erst im Laufe einer Therapie bestimmter Emotionen oder Gedanken bewusst.
Der psychotherapeutische Kontext stellt eine sichere Beziehung her.
Der Patient braucht hier keine Angst vor Beurteilung zu haben.
Dieser Schutzraum und die Sicherheit sind mir ein wichtiges Anliegen.
Sie sind die Voraussetzung für eine tragfähige Beziehung, in der Entwicklung und/oder Heilung stattfinden kann.
Eine ehrliche und wahre Begegnung kann alte verfahrene Beziehungsmuster auflösen und zu neuen bereichernden Erfahrungen führen.

Jeder Mensch kämpft mit existenziellen Fragen und daraus resultierenden Nöten. Wir erleben Verluste, Zurückweisungen, Scheitern, Schmerz.
Das ist nicht vermeidbar.
Wenn der seelische Druck oder das seelische Leid übermächtig werden, können sie sich in Angst und Depressionen äußern sowie vielfältigen körperlichen Erkrankungen, angefangen vom Kopf- und Rückenschmerzen bis hin zu den schwerwiegendsten Krankheitsbildern, welche die Bewältigung des Alltags unmöglich machen.

In den ersten Stunden der Therapie suche ich mit Ihnen nach den wiederkehrenden Motiven in ihrem Leben. Ähnlich wie in der Musik, lassen sich Hauptthemen und Variationen identifizieren.
Dazu werden biographische Daten erhoben sowie Ihre aktuelle Lebenssituation erfasst.

Die Abrechnung für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz erfolgt überwiegend privat. Eine Übernahme durch die Krankenkassen erfolgt in seltenen Fällen. Bitte sprechen sie mich darauf an.

Ein Vorteil gegenüber kassenfinanzierter Therapie ist, dass Ihre Daten sowie ihre Sorgen und Beschwerden nicht von der Krankenkasse erfasst werden, das bedeutet auch, dass es keine Bedingungen dafür gibt, ob eine Therapie (oder Psychologische Beratung) stattfinden kann oder nicht.
Krankenkassen zahlen nur bei diagnostizierten Krankheiten,
und der Übergang von Gesundheit und Krankheit ist in der Tat oft fließend.
Zwar gibt es eine klare Definition durch die WHO, nichtsdestotrotz ist die Beurteilung eines Krankheitswertes auch abhängig von gängigen Normen.

Manchen Menschen gibt es auch ein gutes Gefühl, ihre Therapie selbst zu zahlen. Nicht zuletzt wird die Motivation dadurch auch deutlich erhöht.

Psychotherapeuten nach dem Heilpraktikergesetz legen vor dem Gesundheitsamt ihre umfassende Kenntnis über psychiatrische Krankheitsbilder sowie deren Entstehung, Verbreitung und gängige Behandlungsmethoden, Psychosomatische Erkrankungen, die sogenannten Elementarfunktionen sowie der Lehre aller gängigen Therapieformen dar.

Als geprüfte Psychologische Beraterin habe ich zusätzlich ein breit gefächertes psychologisches Grundwissen.
Der Heilpraktiker für Psychotherapie verschreibt keine Medikamente.
Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass es ganz klar definierte Krankheitszustände gibt, die den Kompetenzbereich des Heilpraktikers für Psychotherapie überschreiten.

Im Falle einer solchen Diagnose bin ich Ihnen behilflich, einen kompetenten Facharzt oder eine Klinik zu finden, in der Sie medizinisch behandelt werden.

Kontakt

Piet Biniek
kontakt@pietbiniek.de
0176-58 100 287 (AB)


7040
Seitenaufrufe seit 17.06.2010
Letzte Änderung am 28.02.2017