Kerstin Bevers

Kerstin Bevers

Psychologische Psychotherapeutin

Am Neutor 2-2a
53113 Bonn (c/o ZPP)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Master in Psychologie, Systemische Therapie und Beratung (SG), Psychoonkologie (DKG)
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Psychoonkologie
  • Trauer

Verfahren

  • Entspannungsverfahren
  • Kurzzeittherapie
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Verhaltenstherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit über drei Monate.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V.
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkt Psychoonkologie

Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Begleitung von Menschen mit onkologischen Erkrankungen und deren Angehörigen. Eine eigene Krebserkrankung oder die eines Familienmitgliedes kann den Alltag, die Beziehungen zu anderen Menschen und auch ganze Lebenspläne auf den Kopf stellen. Begleitet werden diese Phasen häufig durch starke Gefühle wie Angst, Panik, Wut, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Trauer und Verzweiflung. Dies sind normale Reaktionen auf solch eine außergewöhnliche Situation. Ich begleite Patient*innen und Angehörige in allen Krankheitsphasen. Aufgrund meiner Tätigkeiten als Psychoonkologin im St. Marien-Hospital Bonn (zuvor Kinderonkologie) bringe ich ein breites Wissen über die besonderen Herausforderungen der Betroffenen mit.

Weitere Informationen zum Thema Psychoonkologie finden Sie auch unter:
https://www.krebsinformationsdienst.de/wegweiser/iblatt/iblatt-psychoonkologie.pdf?m=1526316909&
http://www.zpp-bonn.de/psychotherapie-und-praevention-bonn/30/psychoonkologie

Therapeutische Haltung

Mir ist es sehr wichtig, dass sich meine Klient*innen und Patient*innen bei mir wohl und gut aufgehoben fühlen. Ein transparentes Vorgehen und die Begegnung auf Augenhöhe sind mir ein großes Anliegen.

Ich sehe mich als allererstes als menschliches Gegenüber, das mit-fühlt und mit-trägt. Die Kräfte und Fähigkeiten, auch schwere Schicksalsschläge zu bewältigen, sind in uns allen angelegt. Ich arbeite ressourcenorientiert. Das bedeutet, ich versuche gemeinsam mit meinem Gegenüber schon vorhandene Kräfte und Fähigkeiten zu aktivieren und zu stärken. Ich bringe aus meinem Erfahrungsschatz Ideen und Übungen ein, die wir auf Ihre individuelle Situation abstimmen. Mein Anliegen ist es, Sie dabei zu unterstützen, Ihren persönlichen Weg zu finden und Ihre Ziele zu erreichen. Sehr dankbar bin ich für die Erfahrung, dass große Herausforderungen überraschend kreative Lösungen hervorbringen können.

Vita

2007-2013: Psychologiestudium in Göttingen und Heidelberg
2014-2015: Praktisches Jahr in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln
2015-2016: Psychosoziale Studierendenberatung der Hochschule Niederrhein
2016-2018: Ambulante Psychotherapie im Rahmen der Psychotherapieausbildung
2018: Psychosozialer Dienst der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie der Uniklinik Bonn
seit Januar 2019: Psychoonkologischer Dienst des St. Marien-Hospitals Bonn (GFO Kliniken)

Ablauf und Kosten

Sie können mich telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Mögliche Fragen klären wir vorab und vereinbaren dann einen Termin für ein persönliches Erstgespräch von ca. 50 Minuten. Sie können Ihre Situation und Ihr Anliegen in Ruhe schildern und Ihre Fragen stellen. Vor der Beantragung einer Psychotherapie nehmen wir uns bis zu fünf Sitzungen (probatorische Sitzungen) Zeit, um zu prüfen, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können. Die Häufigkeit und Anzahl der Sitzungen stimmen wir auf Ihre Bedürfnisse ab.

Von privaten Krankenkassen bzw. der Beihilfe werden die Kosten für eine Psychotherapie bei entsprechender Indikation übernommen, solange diese Leistung in ihrem Versicherungsvertrag nicht ausgeschlossen ist. Ich verfüge nicht über einen Kassensitz, weshalb ich nicht mit gesetzlichen Versicherungen abrechnen kann. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, die Kosten für Beratungsgespräche oder eine Therapie selbst zu zahlen.

Die Termine finden in den hellen und freundlichen Räumlichkeiten des Zentrum für Psychotherapie und Prävention (ZPP) statt. Das ZPP liegt zentral in Bonn (Nähe Hofgarten) und ist gut erreichbar. Bei Bedarf sind nach Absprache auch Hausbesuche und Kontakte über Videogespräche möglich.

Ausführliche Informationen rund um das Thema Psychotherapie gibt die Bundespsychotherapeutenkammer:
https://www.bptk.de/wp-content/uploads/2019/01/20180514_bptk_patientenbroschuere_wege_zur_psychotherapie_web1-1.pdf


Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) durch die Bezirksregierung Köln
Mitgliedschaft in der Psychotherapeutenkammer NRW
Eintragung in das Psychotherapeutenregister bei der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

6804
Seitenaufrufe seit 29.07.2019
Letzte Änderung am 04.01.2022