Bettina Moll

Dipl.-Psych. Bettina Moll

Psychotherapeutin

Martinistr. 52
20246 Hamburg (Uniklinik Eppendorf W 26, EG) Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • (Voll-) Heilpraktiker/in, Diplom-Psychologie
  • Psychologische/r Psychotherapeut/in approbiert
  • Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren, Private Krankenversicherung, Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Schmerzen
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Sucht
  • Trauer
  • Zwang

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Kurzzeittherapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Gruppentherapie

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Wartezeit bis drei Monate.

Mitgliedschaften

  • DFT- Deutsche Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Psychotherapeutenkammer Hamburg
  • Ärztekammer Hamburg
Persönliches Profil

Arbeitsschwerpunkte

Langjährige Berufspraxis in der Behandlung von Depressionen, psychosomatischen Beschwerden, Sucht (insbesondere pathologischer Internetgebrauch/ Computerspielabhängigkeit), Beziehungsschwierigkeiten und Ängsten.

Vita

- Studium der Psychologie (Diplom) in Hamburg
- Approbation zur psychologischen Psychotherapeutin
- Gruppenpsychotherapeutin
- Tätigkeiten als Therapeutin in Klinik, Tagesklinik, Beratungsstellen und ambulante Einzelpsychotherapien

Seminare

Seminare für Eltern, Lehrer und Fachkräfte zum Thema pathologischer Internetgebrauch/ Computerspielabhängigkeit.

Termine

Zur Vereinbarung eines Kennenlerngesprächs hinterlassen Sie mir bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, dieser wird regelmäßig abgehört und ich rufe dann zeitnah zurück.
In einem Erstgespräch besprechen wir, welche Beschwerden Sie haben, welche Art der Unterstützung Sie sich wünschen und ob das Verfahren der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie für Sie passend ist.
Bitte informieren Sie sich vorab, ob Ihre Krankenversicherung eine Psychotherapie im sog. Kostenerstattungsverfahren (s.o.) übernimmt.


13236
Seitenaufrufe seit 12.11.2014
Letzte Änderung am 03.07.2015