Viola Behr

Viola Behr

Praxis Viola Behr - Psychotherapie, Beratung, Coaching, Philosophische Praxis

Neue Kräme 26
60311 Frankfurt am Main (Büro Praxis Viola Behr, c/o AuExp)
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Magister in Philosophie und Religionswissenschaft, Logotherapie und Existenzanalyse
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Coaching
  • Depression
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychoonkologie
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer

Verfahren

  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.
Persönliches Profil

Psychotherapie

Herzlich willkommen in meiner Praxis. Es ist für alle Menschen wesentlich, ihr Leben als sinnvoll zu erfahren, ihr Potential zu entfalten und ihre Möglichkeiten im Außen oder im Inneren zu verwirklichen – gemäß der antiken Weisheit: „Werde, der du bist.“ Es ist mir ein Anliegen, Sie bei diesem Prozess, „Sie selbst zu werden“, zu begleiten – auf Ihrem Weg zu mehr Lebendigkeit, Lebensfreude, Gelassenheit, Achtsamkeit und Sinn in Ihrem Leben.
Schwierige Phasen erlebt jeder Mensch in seinem Leben – Depression, Ängste, Selbstwertprobleme, Krisen, Trennung, Verlust, Scheitern, Einsamkeit, Stillstand, Sinnverlust. Oft ist es hilfreich, sich intensiv damit auseinanderzusetzen und den Konflikt im Rahmen einer Psychotherapie tiefer zu ergründen, damit Veränderung geschehen kann.

Methodisch arbeite ich mit unterschiedlichen therapeutischen Ansätzen:

Logotherapie und Existenzanalyse, eine sinnorientierte Psychotherapie (Viktor Frankl), die das Streben nach Sinn in die Psychotherapie einbezieht. Existenzielle Psychotherapie (Irvin Yalom), die existenzielle Themen wie Freiheit, Tod, Isolation und die Sinnfrage als wesentlich für die Psychotherapie betrachtet.

Außerdem schöpfe ich aus der Gestalttherapie, der systemischen Therapie, der Hypnosystemischen Therapie, arbeite mit imaginativen Methoden, mit Kreativität, Achtsamkeit, Einflüssen aus der Philosophie und mit meiner Intuition.

Philosophische Praxis

Die Philosophische Praxis knüpft an die antike Tradition der Philosophie als Lebenskunst an – in meiner Philosophischen Praxis biete ich Raum für eine tiefe Auseinandersetzung mit Lebensthemen, philosophischen wie auch religiösen Themen, ethischen Konflikten, Themen wie Leid, Verlust und Tod, Beziehungen zu Menschen und zur Welt.

Hierbei vermittle ich kein Wissen, sondern verstehe mich in der Tradition des antiken Philosophen Sokrates, der sich als „Hebamme“, als Geburtshelfer der Gedanken seines Gesprächspartners verstand, in dem Glauben, dass jeder Mensch das Wissen schon in sich trägt und er ihm lediglich dazu verhilft, dieses Wissen zu „gebären“.

Auch ich gehe davon aus, dass jeder Mensch das Wissen um sein „gutes Leben“ in sich birgt, eine „innere Weisheit“ besitzt, die meine Klienten und ich Schritt für Schritt erkunden. Hier geht es darum, das Denken meiner Klienten in Bewegung zu setzen, ihre Werte, ihre Möglichkeiten, und den Sinn unterschiedlicher Erfahrungen gemeinsam zu ergründen. Oft geht es bei existenziellen Themen nicht um Lösungen oder Antworten, sondern um einen Perspektivwechsel oder eine Erweiterung des Horizonts, was einen anderen Umgang ermöglichen kann, der Raum für freiere Gestaltung, tiefere Einsicht, Gelassenheit und Sinnerfahrung im Leben eröffnen kann.

Beratung - Coaching

Werde der du bist...


Manche Konflikte oder Fragen benötigen keine Psychotherapie, können aber dennoch sehr belastend sein. Das können unterschiedliche Themen oder Konflikte sein, wie die Berufswahl, schwierige Entscheidungen, Probleme in der Arbeit, Konflikte mit Freunden, in Beziehungen und der Partnerschaft.

Hier kann eine intensive Auseinandersetzung mit dem Konflikt helfen, um ein tieferes Verständnis, Klarheit und einen anderen Umgang zu ermöglichen.


217
Seitenaufrufe seit 02.11.2022
Letzte Änderung am 01.11.2022