Anke Meissner

Anke Meissner

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Grafenberger Allee 145
40237 Düsseldorf
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Diplom-Pädagogik, Heilpraktiker/in (Psychotherapie), Systemische Familientherapeutin DGSF
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Angst - Phobie
  • Depression
  • Paare - Familien
  • Psychosomatik
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Zwang

Verfahren

  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Hypnose
  • Kurzzeittherapie
  • Systemische Therapie
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Familientherapie
  • Kinder und Jugendliche
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie und Familientherapie
  • Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsschwerpunkte

Ich biete in meiner Praxis sowohl Psychotherapie an (z.B. bei Ängsten, Zwängen, Depressionen, Burnout, psychosomatischen Erkrankungen etc.) als auch Paartherapie, Eheberatung und Familientherapie. In der Erziehungsberatung begleite ich Sie bei Problemen im Umgang mit Ihren Kindern. Zudem coache ich Sie bei Veränderungswünschen in Bezug auf Ihre Lebenssituation.

Meine Arbeitsweise

Da ich systemisch arbeite, betrachte ich jeden, der mit einem Problem zu mir in die Praxis kommt, immer in Bezug auf sein System, also sein Familie, seinen sozialen Beziehungen, seinem Umfeld. Auf diese Weise ist es möglich, auf Ihre persönliche Situation zugeschnittene Lösungswege zu finden.

Mein Ansatz und meine Methoden sind lösungsorientiert. Ich glaube daran, dass es immer unzählige Möglichkeiten gibt, wie ein Problem gelöst werden kann, und dass jeder Mensch den Schlüssel für diese Lösung in sich selbst trägt. ich werde Ihnen deshalb helfen, Ihre eigenen Lösungen zu finden.

Aus diesem Grund schaue ich ressourcenorientiert auf Ihre persönlichen Stärken und Fähigkeiten, die Sie nutzen können, um neue Handlungsmöglichkeiten zu entdecken, eingefahrene Glaubenssätze zu verändern und eine neue Sichtweise auf das Problem zu bekommen.

Mir ist es wichtig, Ihnen wertschätzend, unvoreingenommen und in einer offenen Atmosphäre zu begegnen, denn dies ermöglicht auch Ihnen offen das Gespräch mit mir zu führen.

Auf diese Weise können oft sehr schnell Lösungen gefunden werden. Ich arbeite kurzzeittherapeutisch: So kurz wie möglich, so lange wie nötig. Oft reichen wenige Termine aus, um Ihr Ziel zu erreichen.

Verfahren und Methoden

Ich begleite Sie mit einer Vielfalt an therapeutischen Verfahren und Methoden, aus denen die für Sie und Ihr Problem richtige Vorgehensweise gewählt werden kann.

Die systemische (Familien-)Therapie ist die Basis meiner therapeutischen Arbeit. Ich betrachte Ihr Problem immer mit Blick auf Ihr soziales System, also Ihre Familie, Ihre Partnerschaft, Ihr berufliches Umfeld, da hier das Problem immer Einfluss nimmt. Zudem kann ein Problem in diesem System auch eine bestimmte Funktion erfüllen und dadurch aufrecht erhalten werden. Mit verschiedenen Methoden kann dem Problem eine neue Bedeutung gegeben werden, es können Blickwinkel geändert und damit neue Verhaltensmöglichkeiten entdeckt werden. Dabei arbeite ich besonders gerne mit erlebnisorientierten Interventionen oder visualisiere die Beziehungs- und Verhaltensmuster durch Familienbrett oder Systemaufstellungen.

Ich arbeite lösungsorientiert und kurzzeittherapeutisch, indem ich die Lösung des Problems in den Focus der Aufmerksamkeit stelle. Anstatt nur auf das zu schauen, was Sie gerade als negativ empfinden, konzentrieren Sie sich hier immer auf das Ziel, das Sie erreichen möchten. Ein Grundsatz hier ist es, das Augenmerk auf die Dinge zu legen, du gut funktionieren oder schon einmal gut funktioniert haben, und diese für die Lösung des Problems zu nutzen.

Zudem arbeite ich hypnotherapeutisch bzw. hypnosystemisch. Hypnose ist ein tief entspannter, aber konzentrierter Zustand, den wir therapeutisch nutzen können, um festgefahrene Denkweisen und Verhaltensmuster zu verändern. Der hypnosystemische Ansatz verbindet dabei das systemische Verfahren mit der Hypnose, wobei es hier nicht unbedingt eine "klassische" Hypnose sein muss, sondern oft im Rahmen des normalen Gesprächs stattfinden kann.

Zudem arbeite ich ebenso erfolgreich mit EMDR. Dieses Verfahren kann nicht nur in der Traumatherapie eingesetzt werden, sondern ebenso bei der Bewältigung von Ängsten, bei psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen und negativen Überzeugungen.

Präventiv und auch therapiebegleitend arbeite ich mit Entspannungstechniken wie dem Autogenen Training oder der Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Autogenes Training ist eine Methode zur Selbstentspannung, die sehr wirksam eingesetzt werden kann bei Verspannungen, Stress-Symptomen und psychosomatischen Erkrankungen, Schlafstörungen, Ängsten oder einfach nur zur Steigerung des Wohlbefindens.

Kontakt und Termine

Sie sind interessiert an Beratung, Therapie oder meinem Kursangebot?
Sie wünschen ein unverbindliches Erstgespräch?
Sie haben noch Fragen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf
... per E-Mail unter kontakt@anke-meissner.de
... telefonisch unter 0211- 390 48 44
oder über meine Homepage www.anke-meissner.de

Im Falle einer akuten Krise berücksichtige ich Terminwünsche schnellstmöglich.
Zudem garantiere ich Ihnen einen Therapiebeginn innerhalb der nächsten 14 Tage.


Anke Meissner
Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Erlaubnis erteilt durch das Gesundheitsamt Düsseldorf am 19.4.2013

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Düsseldorf, Kölner Straße 180, 40227 Düsseldorf

Berufsrechtliche Regelungen:
Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz)
DurchführungsVO zum Heilpraktikergesetz
Berufsordnung für Heilpraktiker

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Aufsichtsbehörden und die berufsrechtlichen Regelungen:

1814
Seitenaufrufe seit 19.12.2016
Letzte Änderung am 17.07.2018