Matthias Albers

Matthias Albers

Traumatologe (MA postgrad.)

Pinnasberg 72
20359 Hamburg (auch in 21335 Lüneburg) Hamburg
Stichpunkte

Ausbildung, Heilerlaubnis, Abrechnung

  • Heilpraktiker/in beschränkt auf Psychotherapie, Master in Psychologie
  • Erlaubnis zur Psychotherapie nach Heilpraktikergesetz
  • Selbstzahler

Behandlungs-Stichpunkte

  • allg. psych. Problem - Lebensberatung
  • Coaching
  • Depression
  • Essstörung
  • Notfall - Krise
  • Persönlichkeitsstörung
  • Psychosomatik
  • Sexualität
  • Stress - Burnout - Mobbing
  • Trauer
  • Trauma - Gewalt - Missbrauch

Verfahren

  • Alternative Verfahren
  • EMDR
  • Entspannungsverfahren
  • Gesprächstherapie
  • Humanistische Verfahren
  • Körperorientierte Verfahren
  • Online-Beratung
  • Systemische Therapie
  • Tiefenpsychologisches Verfahren
  • Traumatherapie

Therapie-Angebot

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie

Weitere Sprachen

  • Englisch

Freie Plätze / Wartezeiten

  • Freie Plätze vorhanden.
  • In dringenden Fällen auch kurzfristig Termine möglich.

Mitgliedschaften

  • BVTQ - Bundesvereinigung für TaiChi Chuan und QiGong als TaiChi-Lehrer
  • European Society for Traumatic Stress Studies
  • IIST e.V. „Deutsche Gesellschaft für Integrative Inner Systems Therapy"
  • Verein Gewaltfreie Kommunikation Hamburg e.V.
Persönliches Profil

Behandlungsphilosophie

Jeder Mensch hat seinen individuellen Lebensweg, jede/r spricht auch auf andere Methoden an. Mein Anspruch ist es deshalb, für jede Klientin/jeden Klienten eine Vielfalt an methodischen Werkzeugen anzubieten, die für sie/ihn tatsächlich funktionieren.

Ich sehe meinen Beitrag darin, Menschen bei der Bewältigung persönlicher, beruflicher, gesundheitlicher oder auch partnerschaftlicher Krisen zu begleiten und unterstützen. Die kommunikative Grundlage besteht dabei im bedingungslos empathischen Zuhören, der Stärkung des emotionalen Selbst-Management und dem eigenen "Empowerment", dh dem in-die-eigenen Kraft-kommen, um sich selbst wieder als wirksam zu erleben.

Zudem unterstütze ich Sie auch gerne, wenn es während ihres Bewusstwerdungs- oder Heilungsprozesses um spirituelle Dimensionen geht. Besonders wenn es um die Einordnung in "das großen Ganze", um den spirituellen Kontext geht. Dabei erkenne ich alle spirituellen Traditionen an. Mein eigener Referenzpunkt liegt dabei in der buddhistischen Philosophie und Praxis.

Krisen und Probleme treten vor allem auch dann auf, wenn man sich an einer tiefgreifenden Weggabelung befindet oder sich vom eigenen Weg, der eigenen Bestimmung entfernt hat.

Behandlungsschwerpunkte
• Posttraumatische Belastungsstörungen (einfache & komplexe)
• Depressionen (episodisch, Burn-out, Sissi-Syndrom)
• Bindungsstörungen
• Angststörungen, Panikstörungen
• Individuationsprozesse, spirituelle Krisen
• Ekklesiogene Neurosen, Sektensyndrome, religiöser Narzismus

Verfahren und Methoden

Zusätzlich zu den bereits angegebenen allgemeinen Verfahren, arbeite ich im Speziellen vor allem mit der Internal Family Systems-Therapie (IFS) nach Tom Holmes und der Ego-States-Therapie nach Watkins, sowie einem vielseitigen Spektrum von traumatherapeutischer Therapiemethoden wie Narrative Expose Therapy (NET), Image Rescripting Therapie (IRRT), Cognitve Processing Therapy (CPT), Prolonged Exposure Therapy (PET) sowie EMDR (nach Sandra Poulsen).

Des Weiteren ziehe ich Methoden der Energetischen Psychologie (Klopfakkupressur nach Gallo, Medical Intuition nach Caroline Myss), Tibetische Energiearbeit, Tibetische Pulsdiagnose, sowie Archetypenarbeit nach Caroline Myss mit ein.
Für eine fundamentale Traumaheilung haben zudem körpertherapeutische Methoden aus dem Somatic Experiencing (SE), Körperwahrnehmung sowie meditative Entspannungs- und Selbstheilungstechniken, Trauma Release Exercises (TRE) sowie Trauma-sensibles TaiChi & QiGong ihren eigenen Platz im Therapieprozess.

Es gibt idR keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen, ich kann daher nur Selbstzahler akzeptieren. In seltenen Fällen übernehmen einige Krankenkassen Heilpraktikerbehandlungen. Das aber nur dann, wie Sie eine separate Zusatzversicherung und diese schon seit längerem abgeschlossen haben.
Bitte erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Krankenversicherung!

Aus- und Weiterbildungen

Traumatherapeutische Ausbildungen:

• IFS Teilearbeit, Tom Holmes, USA
• EMDR, N.E.S.T., Sandra Paulsen, USA
• Image Rescripting Reprocessing Therapy (IRRT), Mervin Schmucker, USA
• Prolonged Exposure Therapy (PET), Lucia Hall, UK
• Narrative Exposure Therapy (NET), Lucia Hall, UK
• Cognitive Processing Therapy (CPT), Lucia Hall, UK
• STAIR, Skill-Training Affective & Interpersonal Regulation, Lucia Hall, UK
• Transgenerationale Weitergabe von Traumata, Heike Gattnar, München
• seit 2020 Somatic Experiencing, Heike Gattnar, München

----------------------

Kommunikationspsychologische Aus- und Fortbildungen:

• Gesprächspsychotherapie
• Gewaltfreie Kommunikation, "Relation-Shift", "The Compass", "Transforming painful patterns" bei Arnina Kashtan, Ramat Gan, Israel
• Gewaltfreie Kommunikation, "Embodied Spirituality of NVC", Robert Gonzales, Portland, USA
• Gewaltfreie Kommunikation, Praktische Selbst-Empathie, Gerlinde Fritsch, Hamburg
• Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg, Robert Gonzales und Arnina Kashtan
• Kommunikationspsychologische Interventionsmethoden (Schulz von Thun)
• Mediation nach Alexander Redlich (Soziale Architektur von Gruppen)

----------------------

Sonstige, für meine Therapie relevante Ausbildungen:
• Hakomie, körperorientierte Psychotherapie
• Buddhistische Psychotherapie bei verschiedenen buddhistischen Lehrern
• Nonduale Psychotherapie nach Peter Fenner
• Caroline Myss, "Anatomy of the Spirit", "The energetics of healing", "Archetypical Work", Chicago, USA
• The Works nach Byron Katie
• Taichi-Lehrer, bei Daniel Grolle, Hamburg
• Intuitives Atmen, Karl Scherer, Freiburg
• Tibetische Energiearbeit, TE24 (auch Tibetan Pulsing genant)
bei Michaela Bergmeier, Hamburg


Universitärer Hintergrund

• Studium der Pädagogik, Philosophie und Biologie. Abschluss 1. Staatsexamen, Universität Hamburg 1991-1997
• Chinesische Medizin, University of Westminster, London, 1999
• Tibetische Medizin, International Institute of Higher Tibetan Studies, Hüttenberg, Österreich, 2014-2016
• Postgraduates Studium: Traumatologie & PTBS, MA, London, Intergative Cognitive Solutions Lmtd, 2019-2022


6487
Seitenaufrufe seit 02.01.2014
Letzte Änderung am 21.10.2023